Prozessorientierte Kalkulation und Komplexitätsmanagement

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.170 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar Prozessorientierte Kalkulation und Komplexitätsmanagement Komplexität, Variantenvielfalt und heterogene Stückzahlen kenn­zeichnen die moderne Produktion. Kostenmanagement und Controlling sind gefordert, die Kosten auch unter diesen Bedingungen verursachungsgerecht den Produkten zuzuordnen. Die traditionelle Zuschlagskalkulation kann dies heute nicht mehr leisten. Erhebliche Ungenauigkeiten bei der Ermittlung der Herstell- und Selbst­kosten sind die Folge – und führen mitunter zu teils gravierenden Fehlentscheidungen bei Preisgestaltung, Produk­tions­programm, Beschaffung und Distribution.

Die Prozessorientierte Kalkulation (POK) bildet die heutigen Produk­tionsbedingungen weitaus besser ab und ist daher in der Lage, den Teilen, Baugruppen und Produkten die Einzel- und Gemein­kosten mit hoher Genauigkeit zuzuordnen. Sie ist so die optimale Basis für ein erfolgreiches Komplexitätsmanagement.

Erarbeiten Sie in diesem Workshop welche Risiken die Zuschlagskalkulation bei der Ermittlung der Produktkosten birgt, wie Sie Komplexität analysieren und komplexitäts­bedingte Kosten und ihren Einfluss auf das Ergebnis sichtbar machen, wie Sie Prozesse und Prozesskostensätze ermitteln, wie Sie die POK durch Software unterstützen können, wie Sie auf der Basis der POK wichtige Management-Entscheidungen optimal vorbereiten. Zahlreiche konkrete Beispiele aus der Unternehmenspraxis verdeutlichen die Aussagekraft und Wirkungsweise der POK.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Führungs- und Fachkräfte aus Rechnungswesen, Controlling, Kalkulation und Kostenmanagement

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kalkulation
Entscheidungen

Themenkreis

Seminarinhalt: Prozessorientierte Kalkulation und Komplexitätsmanagement

  1. Traditionelle Zuschlagskalkulation und Herstellkosten
    • Das Kalkulationsschema der Zuschlagskalkulation
    • Schwächen der mehrstufigen Zuschlagskalkulation
    • Auswirkungen der Produktivitätsentwicklung
    • Werden Materialgemeinkosten richtig berechnet?
    • Die tatsächlichen Kosten eines Industriebetriebs
  2. Prozesse, Prozesskosten und Gemeinkosten
    • Unterschiede zwischen Gemein- und Prozesskosten
    • Prozessanalyse: Wie führen wir sie aufwandsarm durch?
    • Prozessmengen: der Schlüssel zum Kalkulieren
    • Leistungsmengenneutrale und -induzierte Prozesskosten
  3. Bausteine und Einsatz der POK
    • Unterschiede zwischen Zuschlagskalkulation und POK
    • Zuschlagsfaktoren: die Basis für die Kalkulation
    • Abwicklung eines Fertigungsauftrags
    • Abwicklung eines Beschaffungsauftrags
    • Selbstkostenermittlung mit POK
    • Abwicklung einer Kundenlieferung
    • Ursachen der Abweichungen analysieren
  4. Komplexitätsbedingte Kosten
    • Komplexitätskosten analysieren und Komplexitätstreiber ermitteln: wie geht das?
    • Produkt-, Varianten- und Kundenvielfalt
    • Komplexitätscontrolling: die richtigen Kennzahlen
    • Maßnahmen zur Komplexitätsreduzierung
  5. Exkurs: Kalkulation mit Softwareunterstützung
    • POK und Komplexitätskennzahlen
    • Analysen, Auswertungen und Vergleiche
    • Zusatzfunktionen für den wirkungsvollen Praxiseinsatz
  6. Beispiele aus der Industriepraxis
    • Variantenvielfalt im Industriebetrieb
    • Komplexität und Preisgestaltung: ein sensibles Thema
    • Make or buy-Entscheidungen: wird es jetzt einfacher?
    • Erkenntnisse für die Produktentwicklung
    • Komplexitätsbedingte Kosten und Maßnahmen eines Komponentenherstellers
    • Komplexitätsbedingte Kosten und Maßnahmen eines Produkt- bzw. Systemherstellers
    • Auswirkungen auf strategische Entscheidungen: Sortiments-, Produkt- und Preismanagement

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Hermann Schlichting ist Unternehmensberater der FENWIS GmbH. Er verfügt über langjährige Praxiserfahrung in Kalkulation und Controlling, Design to Cost und Komplexitätsbeherrschung.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen