Prozessvisualisierung mit KUKA.HMI Studio

KUKA Roboter GmbH
In Gersthofen

565 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
821 7... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Gersthofen
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in die Entwicklungsumgebung von KUKA.HMI. Anhand von Beispielen wird aufgezeigt, wie Objekte in eine Oberfläche integriert und dynamisiert werden. Dadurch können Prozessvisualisierungen anwenderspezifisch erstellt werden. Die Möglichkeiten der Alias-Technologie und die Verwendung von Layern werden vorgestellt. Mit der Verwendung von individuell erstellte..
Gerichtet an: Fachseminar

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Gersthofen
Hery Park 3000, 86368, Bayern, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

PC- und Windows-Kenntnisse sind erforderlich

Themenkreis

Zielgruppe

Fachseminar

Ziele

Die Teilnehmer bekommen eine Einführung in die Entwicklungsumgebung von KUKA.HMI. Anhand von Beispielen wird aufgezeigt, wie Objekte in eine Oberfläche integriert und dynamisiert werden. Dadurch können Prozessvisualisierungen anwenderspezifisch erstellt werden. Die Möglichkeiten der Alias-Technologie und die Verwendung von Layern werden vorgestellt. Mit der Verwendung von individuell erstellten Vorlagen wird dem Teilnehmer gezeigt, wie wiederkehrende bzw. gleiche Bild-Funktionalitäten nur einmalig erstellt und beliebig oft verwendet werden können. Bei Anwendung des ActiveX-Moduls Key Control wird dem Teilnehmer erklärt wie er die Funktionstasten des KUKA Control Panel in KUKA.HMI einbinden kann.

Voraussetzungen

  • PC- und Windows-Kenntnisse sind erforderlich


Seminarinhalte

  • Installation KUKA.HMI
  • KUKA.HMI Entwicklungsumgebung
  • Bedienung KUKA.HMI
  • Objekte erstellen und dynamisieren
  • Aliasing-Technologie, Layer
  • Benutzer, -gruppen und Lizenzierung
  • Verwendung von KCP Keys
Seminarabschluss
  • Der Lehrgang endet mit einem Leistungsnachweis.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss wird ein Zertifikat erteilt.