Prüfung von oberirdischen Rohrleitungen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

590 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    22.11.2016
Beschreibung

Zum Seminar Prüfung von oberirdischen Rohrleitungen Der sichere Betrieb von Rohrleitungen in Anlagen zum Umgang mit gefährlichen Stoffen bildet einen zentralen Schwerpunkt innerhalb des Sicherheitskonzeptes von Chemieanlagen. Bei der Planung, Herstellung und dem Betrieb müssen häufig die Anforderungen aus der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und der Anlagenverordnung (VAwS) eingehalten werden.



In Anlagen wurden Rohrleitungen häufig auf der Grundlage der Betriebssicherheitsverordnung gebaut, unterliegen nun aber auch der Prüfpflicht nach Wasserrecht. Damit kommen auf Betreiber, Fachbetriebe und Planer erweiterte Pflichten wie die Einstufung von Leitungen nach Anlagenverordnung und die Prüfung bisher nicht geprüfter Leitungen zu. Dies gilt insbesondere bei oberirdischen Leitungen, die nicht über flüssigkeitsdichte Flächen verlegt wurden und bei denen nachträglich kein Rückhaltevolumen für den Fall einer Leckage realisiert werden kann.



Beim Bau von neuen Rohrleitungen entscheiden die Auswahl von geeigneten Armaturen und Verbindungselementen sowie die Wahl des Einbauortes über die Höhe der Investitionen zur Realisierung von Rückhaltevolumen. Innerhalb von Prüfungen durch befähigte Personen bzw. Sachverständige müssen Nachweise über die fachgerechte Planung, Verlegung, Wartung und Instandsetzung erbracht werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
22.November 2016
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis: Betreiber von Anlagen, Fachbetriebe nach WHG mit dem Schwerpunkt Rohrleitungsbau, Planer, Behörden, Sachverständige

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Planung

Themenkreis

Seminarinhalt: Prüfung von oberirdischen Rohrleitungen

  1. Einstufung von Rohrleitungen nach BetrSichV und Anlagenverordnung
  2. Materielle Anforderungen an Rohrleitungen, Verbindungselemente und Armaturen
  3. Rückhaltevolumen unter Rohrleitungen
  4. Dokumentation bei der Herstellung
  5. Erstmalige und wiederkehrende Prüfung von neuen und bestehenden Rohrleitungen durch Betreiber, Fachbetriebe und Sachverständige
  6. Anforderungen an Fachbetriebe
  7. Ausblick auf zu erwartende Veränderungen

Zusätzliche Informationen

Ihr Referent: Michael Neukert, ist Diplom-Ingenieur und Inhaber des Ingenieurbüros UAP, Schlüchtern, und Sachverständiger nach VAwS. Er befasst sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung und Prüfungen von Sicherheitskonzepten im Anlagenbau. Zudem hat er langjährige Erfahrungen als Sachverständiger für VAwS-Anlagen, Leichtstoffabscheider und Druckbehälteranlagen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen