Psychische Belastungen am Arbeitsplatz Teil III - Umgang mit Betroffenen

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Rostock, Düsseldorf, Traben-Trarbach und an 5 weiteren Standorten

790 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Psychisch belastete Mitarbeiter erkenne? Ursachen von psychischen Belastunge? Erscheinungsforme? Symptom? Psychisch belastete Mitarbeiter richtig anspreche? Wann spreche ich psychisch belastete Mitarbeiter idealerweise an? Organisatorische und räumliche Rahmenbedingunge? Klärung der Erwartunge? Unterstützende Gesprächstechnike?
Gerichtet an: Betriebsräte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Hansastraße 43, 01097, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Ltu Arena Str. 3, 40474, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
auf Anfrage
Hamburg
Holzhude 2, 21029, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Konstanz
Bahnhofplatz 6, 78462, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Kistlerhofstrasse 142, 81379, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (8)

Themenkreis

KURSZIEL
  • Psychisch belastete Mitarbeiter erkennen
    • Ursachen von psychischen Belastungen
    • Erscheinungsformen
    • Symptome
  • Psychisch belastete Mitarbeiter richtig ansprechen
    • Wann spreche ich psychisch belastete Mitarbeiter idealerweise an?
    • Organisatorische und räumliche Rahmenbedingungen
    • Klärung der Erwartungen
  • Unterstützende Gesprächstechniken
    • Effektive Fragetechniken
    • Aktives Zuhören
    • Rückmeldung geben
    • Erkennen von körpersprachlichen Signalen
    • Umgang mit Emotionen und Widerständen
  • Wichtige Regeln für Gespräche mit psychisch belasteten Mitarbeitern
    • Rollenklarheit herstellen
    • Eigene Grenzen erkennen
  • Als Betriebsrat mit eigenen Belastungen fertig werden
    • Ursachen eigener Belastungen aufspüren
    • Abbau von Belastungen durch offene Kommunikation
    • Abgrenzungsstrategien nutzen
  • Weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten
    • Innerbetrieblich z. B. durch Kollegen, Arbeitgeber, Betriebsrat, Supervision
    • Außerbetrieblich z. B. durch Psychologen, Beratungsstellen
  • Praxis-Teil: Rollenübungen
    • In Rollenspielen werden verschiedene typische Gesprächssituationen trainiert
KURSINHALT
Wie spricht man Betroffene einfühlsam auf ihre Probleme an? Wann ist der ideale Zeitpunkt? Wo gibt es Grenzen? Der Umgang mit psychisch belasteten Kollegen ist immer eine ganz besondere Herausforderung - hier brauchen Sie sehr viel Fingerspitzengefühl. Und: Sie müssen genau wissen, was zu tun ist! In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie Ihren Kollegen bei der Bewältigung von psychischen Belastungen zur Seite stehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Gesprächen Vertrauen zu den Betroffenen aufbauen und auch schwierige oder emotionale Situationen meistern. Und: Sie erfahren, welche Hilfsmaßnahmen sinnvoll sind, so dass Sie inner- und außerhalb des Betriebs wirksame Unterstützung organisieren können. -
  • Psychisch belastete Mitarbeiter erkennen
    • Ursachen von psychischen Belastungen
    • Erscheinungsformen
    • Symptome
  • Psychisch belastete Mitarbeiter richtig ansprechen
    • Wann spreche ich psychisch belastete Mitarbeiter idealerweise an?
    • Organisatorische und räumliche Rahmenbedingungen
    • Klärung der Erwartungen
  • Unterstützende Gesprächstechniken
    • Effektive Fragetechniken
    • Aktives Zuhören
    • Rückmeldung geben
    • Erkennen von körpersprachlichen Signalen
    • Umgang mit Emotionen und Widerständen
  • Wichtige Regeln für Gespräche mit psychisch belasteten Mitarbeitern
    • Rollenklarheit herstellen
    • Eigene Grenzen erkennen
  • Als Betriebsrat mit eigenen Belastungen fertig werden
    • Ursachen eigener Belastungen aufspüren
    • Abbau von Belastungen durch offene Kommunikation
    • Abgrenzungsstrategien nutzen
  • Weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten
    • Innerbetrieblich z. B. durch Kollegen, Arbeitgeber, Betriebsrat, Supervision
    • Außerbetrieblich z. B. durch Psychologen, Beratungsstellen
  • Praxis-Teil: Rollenübungen
    • In Rollenspielen werden verschiedene typische Gesprächssituationen trainiert

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen