Psychologie der Veränderung - emotional intelligent coachen

Dietz Training und Partner
In Seeon

6.800 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Seeon
  • Dauer:
    23 Tage
Beschreibung

Wir sprechen Menschen an, die einen tiefenpsychologisch fundierten Coaching-Ansatz suchen, der Menschen hilft, ihre Wirkung und Selbstführung zu entfalten. Sie lernen, den Fokus der Wahrnehmung auf die Innenwelt zu lenken und mit Persönlichkeitsteilen systematisch und systemisch zu arbeiten. Sie gewinnen Sicherheit, mit einer achtsamen und empathischen Haltung den Coaching-Prozess zu steuern.
Gerichtet an: Diese Coaching-Weiterbildung spricht Trainer, Berater, Personalentwickler und Führungskräfte an, die ihre Coachingkompetenz weiter entfalten möchten. Sie wendet sich an Menschen, die in ihrem Umfeld die Entwicklung anderer besser fördern und Veränderungsprozesse psychologisch gekonnt begleiten wollen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Seeon
Klosterweg, 1, 83370, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Besonders profitieren Menschen, die bereits beraten und/oder Selbsterfahrung mitbringen. Eine Ausbildung als Trainer, Berater und/oder in einem psychotherapeutischen Verfahren ist eine gute Grundlage für die Teilnahme. Voraussetzung für die Anmeldebestätigung ist ein ausführliches Gespräch. Die Weiterbildung ist nur im Ganzen zu buchen.

Themenkreis

Diese Coaching-Weiterbildung spricht Trainer, Berater, Personalentwickler und Führungskräfte an, die ihre Coachingkompetenz weiter entfalten möchten. Sie wendet sich an Menschen, die in ihrem Umfeld die Entwicklung anderer besser fördern und Veränderungsprozesse psychologisch gekonnt begleiten wollen.

Sie erfüllt die Qualitätsrichtlinien des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC) und ist akzeptiert als Ausbildungsinstitut für die Coach-Profile von Christopher Rauen. Weiterhin liegt ein Gutachten der Forschungsstelle Coachgutachten vor, das auch einen gewissen Vergleich der Schwerpunkte verschiedener Weiterbildungen erlaubt.
Diese Weiterbildung setzt da an, wo Verhalten gesteuert wird. Sie konzentriert sich darauf, wie Klienten in sich selber die nötigen Ressourcen finden können, um anstehende Herausforderungen zu meistern und persönliche Problematiken auflösen zu können.

Die Teilnehmer lernen, psychologische und systemische Zusammenhänge in und zwischen Menschen besser einzuschätzen. Sie können leichter Zugang finden zur Innenwelt von Klienten, mit wichtigen Teilen der Persönlichkeit arbeiten und mögliche Barrieren bei Veränderungs- oder Entwicklungsprozessen auflösen. Sie erfahren, wie sie Menschen darin unterstützen können, ihre Emotionen und Verhaltensweisen bewusster zu steuern und konflikthafte Wechselwirkungen mit anderen zu reduzieren. Mit mehr Prozessübersicht, einem erweiterten Methodenrepertoire und differenzierter Menschenkenntnis können sie einfühlsamer beraten.

Das Besondere dieses Coaching-Ansatzes ist, dass er unterschiedliche Vorgehensweisen von tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapieformen speziell für den Beratungskontext integriert. Wir arbeiten mit innerer Achtsamkeit, Internal Family Systems, systemischer Beratung und Aufstellungen.

Das Lernen ist erfahrungs- und übungsintensiv. Die Teilnehmer eignen sich ein breites Spektrum an Vorgehensweisen an. Über die Hälfte der Zeit wird in praktischen Situationen geübt, als Coach oder Coachee, und in Kleingruppen supervidiert.

Die Weiterbildung umfasst 23 Tage (gut 150 Stunden). In jedem der fünf Module (à 4 Tage) und im abschließenden Zertifikationsmodul (3 Tage) sind zwei Trainer anwesend. Bei 15-16 Teilnehmern ist individuelle Betreuung und differenzierte Rückmeldung zum Lernprozess sichergestellt.

Unser Coaching-Ansatz

Als Coaches und Weiterbilder von Coaches haben wir uns darauf spezialisiert, Menschen vor allem auf der persönlichen Ebene zu unterstützen. Der Einzelne und sein achtsamer Umgang mit sich selbst und denen, für die er Verantwortung hat, stehen für uns im Vordergrund. Kernkompetenzen emotionaler Intelligenz zu fördern, spielt dabei eine wichtige Rolle. Wir gehen davon aus, dass Selbstwahrnehmung, Selbstregulierung und Selbstführung sowie Empathie und das bewusste Gestalten von Beziehungen oft darüber entscheiden, wie gut berufliche Herausforderungen und Probleme gemeistert werden.

Unser Beratungsansatz basiert auf den Ergebnissen moderner Hirnforschung, Theorien über Systeme und Selbstorganisation, sowie auf tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapieformen. Auch einige östliche Konzepte über das Selbst, über Bewusstsein und über Widerstand beeinflussen das Vorgehen. Die Vorgehensweise ist prozessorientiert, experimentell forschend, systematisch und auf das Individuum abgestimmt.

Da Verhalten im Gehirn vor allem emotional gesteuert wird, ist kognitives Reflektieren im Coaching nur begrenzt wirksam. Entwicklung geschieht erst, wenn limitierende und oft unbewusste Gewohnheiten oder Automatismen in einem achtsamen Bewusstseinszustand gleichzeitig emotional durchlebt und bewusst betrachtet werden. Ein Coach muss diese Reise in die Innenwelt gekonnt begleiten und dabei die Tiefe der Selbstwahrnehmung des Klienten sicher steuern können. Achtsame Innenschau, Körperwahrnehmung und das Erforschen von Teilen der Persönlichkeit schaffen Sicherheit, geben Orientierung und führen zu grundlegenden Einsichten.


Fünf Prinzipien aus der Hakomi - Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie bilden die Grundlagen unserer Arbeit:


Körper-Geist-Einheit
Wichtige Zusammenhänge lassen sich leichter klären und verstehen, wenn sie nicht nur abstrakt-mental erörtert, sondern körperlich-emotional erlebt und erforscht, und erst anschließend mental verarbeitet werden. Körperliche Erfahrungen können unbewusst verlaufende Dynamiken ins Bewusstsein heben.

Innere Achtsamkeit
Zum genauen Studium innerer Prozesse wird eine leicht veränderte Form der Aufmerksamkeit, die innere Achtsamkeit, eingeführt und gelernt. Sie unterstützt ein präzises und neugierig-forschendes Vorgehen. Mit Achtsamkeit erschließen Klienten erstaunlich leicht innere Zusammenhänge und die Bedeutung, die Gefühle, Körpersignale und Reaktionen für sie haben. Durch diesen Zugang zur Innenwelt eröffnen sich fast von allein neue Handlungsoptionen. Achtsamkeit wird zum Schlüssel für Veränderung auf der emotionalen Ebene, besonders für mental ausgerichtete Klienten.

Selbstorganisation
Sich selbst organisierende Systeme folgen inneren Gesetzmäßigkeiten, an der alle Bestandteile partizipieren. Je besser diese verstanden werden, desto einfacher werden Interventionen. Mit dem Verständnis des systemischen Zusammenwirkens von Persönlichkeitsteilen werden solche Entwicklungen von innen heraus unterstützt.

Einheit
In selbstorganisierenden Systemen hängt alles mit allem zusammen. Komplexität und nicht-lineare Effekte beherrschen die Prozesse. Wechselwirkungen innerhalb von Menschen, zwischen Menschen und zwischen Menschengruppen kreieren und koordinieren ein Ganzes, in dem alle Teile Einfluß und Bedeutung haben.

Gewaltlosigkeit
"Richtig" verlaufende Prozesse erscheinen leicht und mühelos. Aufreibende Widerstände entstehen, wenn ein Kurs gewählt wird, der gegen wichtige Kräfte angeht, die vom Ganzen gebraucht werden. Der Berater achtet Barrieren und erforscht sie mit dem Klienten.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Für Personen, die diese Weiterbildung mit einem geringen Einkommen privat finanzieren müssen, bieten wir auf Anfrage einen reduzierten Preis an


Maximale Teilnehmerzahl: 16

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen