Qualitätsplaner

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.060 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Qualitätsplaner Qualitätsvorausplanung bzw. Qualitätsplanung verfolgt das Ziel, die Qualität von Produkten und Prozessen bereits in der frühen Planungsphase sicherzustellen. Potenzielle Fehler und deren Quellen in der Wertschöpfungskette möglichst frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu deren Vermeidung vorzunehmen, ist dabei das vorrangige Ziel. Dabei ist es wichtig, neben den verschiedenen Qualitäts­methoden und Ansätze auch die jeweils passenden Einsatz­möglichkeiten zu erkennen, um erstens eine geeignete Vorgehens­weise zu gewährleisten und zweitens den maximalen Nutzen zu erzielen. In diesem Seminar lernen Sie: Ideen zur Gestaltung einer Unternehmenskultur, in der Qualität zur Lust und nicht zur Last wird Methoden zum Erkennen von Chancen und Risiken bei der Produktentwicklung und bei Herstellungsprozessen Den sicheren Einsatz bewährter Qualitätsmethoden

Neben der erlernten Methodenkenntnis werden auch praktische Übungen durchgeführt. Es besteht die Möglichkeit unternehmensspezifische Fragestellungen und Unterlagen zur Einbeziehung in das Seminar mitzubringen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Qualitätsplaner

  1. Unternehmenskultur
    • Verständnis für die Begriffe Qualität, Management, System und Vorbeugung
    • Organisatorische Voraussetzungen und wie Sie diese mit beeinflussen können
    • Anforderungen an heutige Qualitätsfachkräte
    • Aufgaben der Prozessverantwortlichen (Turtle-Diagramm)
  2. Kundenorientierung in allen Geschäftsprozessen
    • Kundenanforderungen verstehen und vermitteln
    • Innovation fördern, um künftige Kundenanforderungen zu erkennen (QFD)
    • Risiken im Rahmen der Produktentwicklung managen
      (D-FMEA)
  3. Planung von Dienstleistungs- und Produktions­prozessen
    • Risiken in den Herstellungsprozessen frühzeitig beeinflussen (P-FMEA)
    • Planung oder Umgestaltung der Arbeitsumgebung (5s)
  4. Aus Fehlern lernen
    • Ursachenanalyse mit Ishikawa und 5-why
    • Ideenfindung und Bewertung durch Einsatz von Kreativitätstechniken
    • 8d-Methoden zum Umgang mit Kundenreklamationen
  5. Hinweise zu aktuellen Trends
    • Was verbirgt sich eigentlich hinter Schlagworten wie
      z.B. Six-Sigma oder TPS?
  6. Praktische Übungen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen