Radiologietechnologie

FH Kärnten
In Feldkirchen I. K. (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Feldkirchen i. k. (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Neben einer intensiven berufspraktischen Basis vermittelt das Studium fundierte fachlich-methodische, sozialkommunikative und wissenschaftliche Kompetenzen. Das Curriculum gliedert sich in fachbezogenes Grundlagenwissen aus den Bereichen Medizin, Physik und Technik. In weiterer Folge wird vertiefendes Wissen in den berufsspezifischen Fachbereichen sowie in interdisziplinärem Verständnis vermittelt.
Gerichtet an: Abiturientinnen und Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Feldkirchen I. K.
Hauptplatz 12, 9560, Kärnten, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

... die allgemeine Hochschulreife (Matura an einer AHS oder BHS) oder vergleichbare ausländische Nachweise oder eine Studienberechtigungsprüfung bestehend aus den Pflichtfächern Deutsch, Englisch (E 1) und Mathematik (M 1) oder die Berufsreifeprüfung oder eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen in den Gegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik 1. Für die Studiengänge Biomedizinsiche Analytik, Ergotherapie, Hebammen, Logopädie, Physiotherapie, Radiologietechnologie gelten zusätzlich studiengangspezifische Zugangsvoraussetzungen.

Themenkreis

Sehen was andere nicht sehen

Radiologietechnologie ermöglicht moderne Diagnostik und Therapie durch radiologisch-technologische Methoden. Der Kompetenzbereich ist die Darstellung und Anwendung bildgebender Verfahren in der Medizin, insbesondere in den Bereichen radiologische Diagnostik, Strahlentherapie, Radioonkologie und Nuklearmedizin.

Das sechssemestrige Bachelorstudium „Radiologietechnologie" wird mit 180 ECTS-Punkten bewertet und ist im Modulsystem aufgebaut. Die Lehrveranstaltungen werden in Form von Vorlesungen, berufspraktischen Übungen, Seminaren, integrierten Lehrveranstaltungen sowie interdisziplinären Projektarbeiten.

Studierende des Studiengangs „Radiologietechnologie" absolvieren die Berufspraktika vom zweiten bis zum sechsten Semester, gleichlaufend mit den Lehrveranstaltungen.

Im Verlauf des Bachelorstudiums sind zwei eigenständige, schriftliche Bachelorarbeiten anzufertigen, die berufsrelevante Fachstudien darstellen und sich mit den Inhalten bestimmter Lehrveranstaltungen vertiefend auseinandersetzen.

Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen ist für die Studierenden verpflichtend.

Studienplan

Schwerpunkte sind auszugsweise:

- Schnittbildverfahren
- Nuklearmedizin
- Medizinische Grundlagen
- Radiologische Diagnostik und interventionelle Verfahren
- Strahlenschutz
- Radioonkologie und Strahlentherapie

Beruf und Karriere

AbsolventInnen sind zur beruflichen Tätigkeit in öffentlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheitswesens, in Rehabilitationseinrichtungen, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen, in Einrichtungen der Industrie und Wirtschaft sowie in veterinärmedizinischen Einrichtungen qualifiziert. Der vielseitige Aufgabenbereich umfasst u.a. Untersuchung, Diagnostik und Therapie, Gerätetechnik, PatientInnenmanagement, Dokumentation, Strahlenschutz, Qualitätsmanagement und Beschaffungswesen.

Der Studiengang Radiologietechnologie startet im Wintersemester 2010/11, vorbehaltlich der Genehmigung durch die zuständigen Gremien.

Studiengebühren:

Die Studiengebühren fallen an der FH Kärnten ab Wintersemester 2009. Land Kärnten und Standortgemeinden übernehmen den finanziellen Entfall.

Bewerbungsfrist:

Informieren Sie sich bei der FH Kärnten.