Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Dresden
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Absolventen des Master-Studiengangs sind durch ihre interdisziplinäre und international orientierte Ausbildung dazu befähigt, in der Berufspraxis und in der Forschung vielfältige und komplexe Aufgabenstellungen an der. Schnittstelle von Raum- und Umweltentwicklung, die die Einbindung von naturwissenschaftlichen Erkenntnissen in gesellschaftliche Zusammenhänge erfordert, sowohl lokal und regional als auch international zu bewältigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Helmholtzstraße 10, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Master-Studiengangs „Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement“ ist ein im Inland oder Ausland an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule erworbener Abschluss in fachnahen Studiengängen mit mindestens sechssemestriger Regelstudienzeit. Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums. Ein Teil der Lehrveranstaltungen des Master-Studiengangs wird in englischer Sprache abgehalten.

Themenkreis

Allgemeines zum Master-Studiengang

Der Master-Studiengang „Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement“ ist ein fachübergreifender und
forschungsorientierter Studiengang mit Anwendungsbezug. Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der Verknüpfung raumwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Kenntnisse mit sozioökonomischem und planerischem Wissen sowie in deren Umsetzung in der Praxis und in der anwendungsorientierten Grundlagenforschung. Er baut auf langjährigen Traditionen auf und nutzt die Erfahrungen und
Kompetenzen in der umwelt- und raumwissenschaftlichen Forschung und Lehre in Kooperation mit natur-, ingenieur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fachgebieten an der TU Dresden und ihren Forschungspartnern.

Das Studium verbindet insbesondere Lehrangebote aus allen
Fachrichtungen der Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften sowie Veranstaltungen der Fakultäten Architektur und Verkehrswissenschaften. An der Lehre beteiligt sind führende außeruniversitäre Einrichtungen auf dem Gebiet der Raum- und Umweltwissenschaften mit nationaler, europäischer
und internationaler Ausrichtung, u. a. im Rahmen gemeinsamer Berufungen auch das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) in Dresden und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig.

Die Studierenden des Master-Studiengangs werden befähigt,
Grundfragen und Probleme aus den Bereichen Raumentwicklung und Naturressourcenmanagement interdisziplinär zu analysieren und zu bewerten sowie praxisorientiert Lösungen zu erarbeiten. Ihnen werden im Laufe des Studiums die dafür notwendigen theoretischen und methodischen Grundlagen und Spezialkenntnisse vermittelt.

Maßgebliche Gegenstände des fachübergreifenden Studiums der Raumentwicklung und des Naturressourcenmanagements sind:
- Probleme und Lösungsansätze einer nachhaltig und ökologisch ausgerichteten Stadt- und Regionalentwicklung,
- die Entwicklung natürlicher und gestörter Ökosysteme sowie der Schutz und die Regeneration der Umweltmedien und der genetischen Ressourcen,
- der Erwerb methodischer Fertigkeiten (Geoinformatik und Fernerkundung, Analyse von Schadstoffen, Indikation und Bewertung von Umweltbelastungen, Konfliktlösungsmethoden usw.). Die vielfältigen Verknüpfungen der Naturressourcen zur Gesellschaft und zum Raum werden dabei im deutschen, europäischen und internationalen Kontext betrachtet.

Studienaufbau

Das Studium mit einer Regelstudienzeit von vier Semestern ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot ist auf die ersten drei Semester verteilt. Für die Bearbeitung der Master-Arbeit und das Kolloquium steht das vierte Semester zur Verfügung. Das Studium umfasst zehn Pflichtmodule und vier Wahlpflichtmodule, die eine Schwerpunktsetzung nach Wahl des
Studierenden ermöglichen. Als Vertiefungsrichtungen stehen ab dem zweiten Semester „Raumentwicklung“ und „Naturressourcenmanagement“
zur Auswahl. Im Laufe des Studiums ist außerdem ein sechswöchiges Berufspraktikum vorgesehen.

Insgesamt sind 120 Leistungspunkte zu erwerben. Auf den allgemeinen Pflichtbereich entfallen 55 Leistungspunkte, auf den Pflichtbereich in der jeweiligen Vertiefungsrichtung 15 Leistungspunkte und auf den Wahlpflichtbereich 20 Leistungspunkte. Für die Master-Arbeit
mit dem Kolloquium werden 30 Leistungspunkte vergeben.

Das Studium kann voraussichtlich zum Wintersemester 2008/09 aufgenommen werden. Der Bewerbungszeitraum dauert vom 01.06. bis zum 15.09.2008

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro