Reanimationsmaßnahmen in der Pädiatrie (Pediatric Life Support)

incentiveMED gGmbH
In Erbach

270 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
60621... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Erbach
  • 20 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    10.04.2017
    weitere Termine
Beschreibung

Kennenlernen anatomischer und physiologischer Besonderheiten im Säuglings- und Kindesalter- Anwenden standardisierter Vorgehensweisen zur initialen und sekundären Beurteilung von Kindern in Notfällen- Vergleichen und Durchführen von altersgerechten Versorgungsstrategien für typische Notfälle im Kindesalter.
Gerichtet an: Ärzte, Krankenpflegepersonal, Hebammen, Paramedics, Rettungsassistenten

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
10.April 2017
23.Oktober 2017
Erbach
Helmholtzstr. 3, 64711, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Gerichtet an: Ärzte, Krankenpflegepersonal, Hebammen, Paramedics, Rettungsassistenten

· Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse der Anatomie und Physiologie und Krankheitsbilder im Säuglings, und Kindesalter

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Rettungsassistent/ Rettungsassistentin
Rettungsdienst
Gesundheit
Notfallmedizin

Dozenten

incentiveMED gGmbH
incentiveMED gGmbH
Rettungsdienst

Themenkreis

  • Besonderheiten erkrankter Notfallpatienten im Kleinkind- und Kindesalter
  • Pädiatrische Notfallsituationen
  • Reanimation im Kleinkind- und Kindesalter
  • Spezielle Strategien
  • Medikamentöse Therapie- und Versorgungstechniken im Kleinkind- und Kindesalter
  • Itraossäre Infusion und Injektion
  • Endotracheale Intubation
  • Beatmungsformen und Beatmungstechniken

Der ‚Paediatric Life Support Kurs‘ ist in erster Linie auf das Ziel ausgerichtet,

praktische Handlungskompetenz zu vermitteln und psychomotorische Fähigkeiten im Rahmen von Skillstations zu verbessern. Dabei ist das Kurskonzept auf die Arbeit in Kleingruppen angelegt, die Lernziele werden überwiegend durch verschiedene Simulationsszenarien und den dazugehörigen Debriefings erreicht. Durch die gezielte Diskussion und Reflexion von Anamnese, körperlicher Untersuchung, Pathophysiologie und Pharmakologie werden typische Notfälle im Kindesalter ganzheitlich aufgearbeitet.

Die Laerdal

  • Simulationsreihe vom Neugeborenen bis zum Junior unterstützt den Lernerfolg aus technischer Seite, zusätzliche nützliche Details wie Transportinkubator, Kinderzimmer etc. tragen zur möglichst realistischen Simulation bei. Der Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitsumfeldern, sowie die Simulation im schuleigenen Rettungswagen verbessert die Lernerfolge der Teilnehmer 2 und erhöht die Akzeptanz der Simulation.

Um einen noch besseren Zugang zur Praxis zu gewährleisten und nicht zuletzt um den Anforderungen der kleinen Patienten in Ausnahmesituationen gerecht zu werden, wurde dieses Seminar

speziell auf die Belange der notfallmedizinischen Versorgung von Säuglingen und Kindern abgestimmt. Analog zur Versorgung von Erwachsenen werden auch in diesem Seminar standardisierte Verfahren zur Untersuchung und Behandlung angewendet. Zusätzlich zu den vielfach beschriebenen Scoring Systemen in der Akutmedizin bieten zusätzliche, spezielle Untersuchungs- und Dokumentationssysteme erweiterte Möglichkeiten zur Kategorisierung von kleinen Notfallpatienten.

Kernpunkte des ersten Teils stellen das Training spezieller Fertigkeiten am Säugling und Kind dar:

  • Vaskuläre Zugänge (z.B. Intraosärzugang, Nabelvenenkatheter)
  • Airway-Management
  • BLS- und ALS-Maßnahmen

Im zweiten Teil werden neben dem reinen Reanimationstraining am Neugeborenen, Säugling und Kind erweiterte

Versorgungsstrategien an komplexeren Fallsimulationen trainiert und besprochen. Selbstverständlich stehen auch für pädiatrische Notfälle umfassende und valide Versorgungsstandards (incentiveMED SOPs) zur Verfügung. Lernziele der Fallbeispiele sind unter anderem:

  • Analyse und Zusammenfassung apparativer, anamnestischer und visueller Befunde
  • Analyse, Diskussion und Abwägung verschiedener Medikamente und Maßnahmen
  • Errechnen alters- und situationsgerechter Dosierungs- und Verdünnungsschemata von Notfallmedikamenten.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen