Recht für Einkäufer

Verlag Dashöfer GmbH
In Stuttgart

650 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Stuttgart
  • Wann:
    Januar
Beschreibung

Die bestellte Ware kommt beschädigt, zu spät oder gar nicht an – in solch einer Situation findet sich früher oder später jeder Einkäufer wieder. Als Einkäufer schließen Sie unter anderem für diese Fälle täglich Verträge ab. Damit Ihnen böse Überraschungen und Fallstricke im Vertragsrecht erspart bleiben und Sie im Umgang mit Lieferanten sicher auftreten, benötigen Sie umfangreiches rechtliches Know-how. In diesem Seminar erhalten Sie das juristische Grundwissen für Ihren Arbeitsalltag und festigen die erworbenen Kenntnisse durch zahlreiche Fallbeispiele und Übungen aus der Praxis des Einkaufsrechts.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Januar
Stuttgart
Stuttgart, 70182, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Recht

Themenkreis

  1. Die wichtigsten Vertragstypen und ihre Besonderheiten
    • Dienstvertrag, Kaufvertrag, Werkliefervertrag, Werkvertrag
    • Inhalt und Aufbau: die Gestaltung von Einkaufsverträgen
    • Wichtige Klauseln und häufige Fehler
    • Checklisten, Muster und Beispiele
  2. Haftung des Lieferanten
    • Unterschiede und Haftung bei verschiedenen Gesellschaftsformen (OHG, KG, GmbH etc.)
    • Lieferanteninsolvenz: Rechte des Einkaufs, Auskünfte und Produkthaftpflicht
  3. Rechtsgrundlagen für den Einkauf: BGB, AGB und AEB
    • Das BGB richtig lesen, wenn keine Vereinbarung getroffen wurde
    • AGBs und AEBs: Grundlagen und mögliche Widersprüche
    • Die wichtigsten Einkaufsklauseln für beide Seiten
    • Haftungsbegrenzung des Lieferanten (Selbstbelieferungs-, Meistbegünstigungsklauseln u. a.)
  4. Rechtssichere Vertragsabwicklung
    • Häufige Fehlerquellen bei Bestellungen und Auftragsbestätigungen
    • Das kaufmännische Bestätigungsschreiben
    • Vertragsschluss per E-Mail, Internet und Fax
    • Unterzeichnung des Vertrags
    • Handlungsvollmachten und Prokura
    • Zuständigkeiten für Abnahme und Übergabe
    • Erfüllungsort und Gefahrtragung
    • Vertragserfüllung
  5. Qualitätssicherung und Leistungsstörungen bei der Vertragsabwicklung
    • Fehlerquelle Wareneingangskontrolle
    • Übertragung der Wareneingangsprüfung auf den Lieferanten
    • Qualitäts- und Quantitätsmängel, Lieferverzug, Sach- und Rechtsmangel, Nacherfüllungsanspruch, Rücktritt, Minderung, Schadenersatz statt Leistung, Garantie
  6. Besonderheiten bei Auslandsverträgen
    • Internationale Handelsklauseln, UN-Kaufrecht, Kollisionsrecht, Schiedsgericht
  7. Spezialrechte für Kaufleute
    • Der Einkäufer als Kaufmann: Kaufmannseigenschaft
    • Handelsgebräuche und Handelsgewohnheitsrechte
    • Schweigen im Rechtsverkehr
    • Untersuchungs- und Rügeobliegenheit

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte aus Einkauf, Beschaffung und Materialwirtschaft, die sich die Grundlagen des Einkaufsrechts für die Praxis aneignen oder auffrischen wollen. Ebenso sind Mitarbeiter aus anderen Abteilungen mit starkem Bezug zu Einkauf und Beschaffung, beispielsweise der Qualitätssicherung, angesprochen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen