Rechtskunde und Haftungsfragen für Nichtjuristen aus dem Bereich der Elektrotechnik

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Rechtskunde und Haftungsfragen für Nichtjuristen aus dem Bereich der Elektrotechnik
Fach- und Führungskräfte aus dem elektrotechnischen Bereich haben tagtäglich mit technischen Normen zu tun. Immer wieder kommen sie aber auch mit Rechtsvorschriften und Rechtsfragen in Berührung und müssen ihre Arbeit und ihr Handeln danach ausrichten. Dabei kommen sie u.a. mit folgenden Fragen in Berührung: Erfordert meine Arbeit die Beachtung der entsprechenden DIN-VDE-Normen? Liegt automatisch ein mangelfreies Werk vor, wenn die einschlägigen DIN-VDE-Normen eingehalten worden sind oder kann hier im Einzelfall mehr gefordert sein? Was ist der Unterschied zwischen Regel der Technik, allgemein anerkannter Regel der Technik und Stand der Technik? Was davon ist zur Erbringung eines mangelfreien Werkes einzuhalten? Welche möglichen strafrechtlichen und zivilrechtlichen Konsequenzen gibt es? Diese Beispiele zeigen, dass ein Grundverständnis des rechtlichen Rahmens, in dem sich technische Fach- und Führungskräfte bewegen, unumgänglich für ein ordnungsgemäßes Arbeiten ist. Daher ist es wichtig, sich nicht nur mit der fachlich-technischen Sicht zu befassen, sondern auch deren rechtliche Relevanz zutreffend einschätzen zu können. Ziel des Seminars ist es daher, Ihnen die rechtlichen Rahmenbedingungen zu vermitteln und Sie bei Rechtsvorschriften und Rechtsfragen „sattelfest“ zu machen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Haftungsfragen
Führungskräfte

Themenkreis

Seminarinhalt: Rechtskunde und Haftungsfragen für Nichtjuristen aus dem Bereich der Elektrotechnik

  1. Überblick unterschiedlicher Gesetze, Verordnungen und Normen
    • Vorstellung wichtiger Regelwerke
    • Hierarchie von Vorschriften und Normen
  2. Abgrenzung „Technischer Normen“ von Rechtsvorschriften
    • Unterschiedliche Verbindlichkeit der einzelnen Arten von Regelungen
    • Entstehung der verschiedenen Regelungen
  3. Arten von Technischen Normen
    • DIN-VDE-Normen und sog. Vornormen
  4. Arten von Rechtsvorschriften und Unfallverhütungsvorschriften
    • Darstellung wichtiger Regelungen und ihrer wesentlichen Inhalte
    • Unterschiede hinsichtlich Herkunft und Zielsetzungen
  5. Unterschied zwischen vorgeschriebenen Prüfungen gemäß Betriebssicherheitsverordnung und DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)
    • Darstellung wesentlicher Inhalte
    • Unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich der Prüfung elektrischer Betriebsmittel
  6. Anforderungen an eine mangelfreie Durchführung von Arbeiten
    • Was Mangelfreiheit einer Werkleistung bedeutet
    • Relevanz von DIN-VDE-Normen für die Mangelfreiheit
  7. Anforderungen an die im Bereich der Elektrotechnik tätigen Personen gemäß DIN VDE 1000-10
    • Auswahlverantwortung
    • Übertragung von Aufgaben
  8. Mögliche strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen
    • Folgen der Nichteinhaltung rechtlicher, organisatorischer und technischer Vorgaben
    • Strategien zur Vermeidung von Haftungsrisiken
  9. Praktische Beispiele
    • „Bestandsschutz“ elektrischer Anlagen
    • Wer ist für die ordnungsgemäße Verlegung des Fundamenterders verantwortlich?
    • Anwendung von Übergangsfristen
  10. Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen
    • Checklisten

Zusätzliche Informationen

Info:

Inklusive kostenlosem Jahresabo der "de"
Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Jahresabo der Fach­zeit­schrift ”de - das Elektrohandwerk” kostenlos. Danach wird der Versand auto­matisch eingestellt. Eine Kündigung muss nicht erfolgen und es entstehen keine weiteren Verpflichtungen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen