ober- und unterhalb der EU-Schwellenwerte

Rechtsschutz im Vergaberecht

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

269 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    08.11.2017
Beschreibung

09.30 Uhr Rügeobliegenheiten und Präklusion

 Rechtzeitige Rüge und
Präklusions- /Fristenregelungen
 Form und richtiger Adressat der Rüge
 Fälle der Entbehrlichkeit der Rüge?

Das Nachprüfungsverfahren vor der
Vergabekammer

 Vergabekammer: Besetzung, Zuständigkeit
 Antragsverfahren und Zulässigkeit des Antrags
 Antragsbefugnis
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Das Nachprüfungsverfahren vor der
Vergabekammer

 Verfahrensrechte und –grundsätze
 Entscheidungsbefugnisse der Vergabekammer
 Kosten des Nachprüfungsverfahrens
12.15 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Die Sofortige Beschwerde zum OLG

 Zuständigkeit, Formerfordernisse und
Beschwerdebegründung
 Verfahrensbeteiligte
 aufschiebende Wirkung und Verfahren über
Vorabentscheidung
 Entscheidung in der Hauptsache,
Bindungswirkung

Die Vorlage zum BGH
14.45 Uhr Kaffeepause
15.00 Uhr Schadensersatzansprüche

Rechtschutz unterhalb der Schwellenwerte

 Sekundärrechtsschutz unterhalb der
EU-Schwellenwerte
 Primärrechtsschutz unterhalb der
EU-Schwellenwerte
o Rechtsweg
o Anspruchsgrundlagen
o Prozessuale Durchsetzbarkeit
des Primärrechtsschutzes
o Landesrechtliche Regelungen
zum Primärrechtsschutz

16.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
08.November 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Teilnehmer erlangen fundiertes Praxiswissen anhand von Fallbeispielen und im Fachdialog mit der Referentin. Sie werden für die Rechtsschutzmöglichkeiten und -anforderungen sensibilisiert und können anhand von praktischen Beispielen ein Gespür für eigene Gestaltungs- und Handlungsoptionen entwickeln.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich an Sie, als Beschäftigte der Kommunal- sowie Landesverwaltung, Mitarbeiter von im Rahmen des öffentlichen Auftragswesens agierenden Unternehmen.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Das Vergaberecht ist von großer Komplexität gekennzeichnet, weshalb Vergabeverfahren zunehmend der Gefahr des Unterlaufens von Fehlern ausgesetzt sind. Dies gilt sowohl auf der Seite der Auftraggeber als auch der Bieter. Vor diesem Hintergrund ist die Kenntnis über Rechtsschutzmöglichkeiten in Vergabeverfahren ober- und unterhalb der EU-Schwellenwerte für alle Beteiligten immer wichtiger, um richtig zu reagieren und eigene Rechte zu wahren.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 269€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/R171108.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/R171108.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachwissen
Expertenwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

Das Vergaberecht ist von großer Komplexität gekennzeichnet, weshalb Vergabeverfahren zunehmend der Gefahr des Unterlaufens von Fehlern ausgesetzt sind. Dies gilt sowohl auf der Seite der Auftraggeber als auch der Bieter. Vor diesem Hintergrund ist die Kenntnis über Rechtsschutzmöglichkeiten in Vergabeverfahren ober- und unterhalb der EU-Schwellenwerte für alle Beteiligten immer wichtiger, um richtig zu reagieren und eigene Rechte zu wahren.

Die Teilnehmer erlangen fundiertes Praxiswissen anhand von Fallbeispielen und im Fachdialog mit der Referentin. Sie werden für die Rechtsschutzmöglichkeiten und -anforderungen sensibilisiert und können anhand von praktischen Beispielen ein Gespür für eigene Gestaltungs- und Handlungsoptionen entwickeln.

Das Seminar richtet sich an Sie, als Beschäftigte der Kommunal- sowie Landesverwaltung, Mitarbeiter von im Rahmen des öffentlichen Auftragswesens agierenden Unternehmen.

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990