Rechtssprechung und Entwicklung im Kündigungsschutz - auch für schwerbehidnerte Menschen

Arbeit und Leben NW
In Erfurt

890 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Erfurt
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Für das strategische Vorgehen der betrieblichen Interessenvertretung
in Bezug auf Kündigungen ist es unerlässlich, die aktuelle Rechtsprechung
des BAG zu kennen.
Bei schwerbehinderten Menschen oder Gleichgestellten bedarf die
ordentliche wie die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses
durch den Arbeitgeber der vorherigen Zustimmung der Integrationsämter.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen aktuelle Entwicklungen im Kündigungsschutz,
die aktuelle Rechtsprechung zum Kündigungsschutz, der
besondere Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen, sowie
aktuelle Entscheidungen des BAG, die auch für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen
relevant sind.
Seminarinhalte
z Die personenbedingte Kündigung
z Die krankheitsbedingte Kündigung
z Die verhaltensbedingte Kündigung
z Die betriebsbedingte Kündigung
z Die gerichtliche Überprüfung der unternehmerischen Entscheidung
z Die Auswirkungen des § 84 SGB IX auf den Kündigungsschutz
z Die Änderungskündigung
z Der besondere Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen
nach §§ 85 ff SGB IX
z Die Kündigungserklärung nach Zustimmung
y Das Präventionsverfahren und das BEM
y Der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten und zu den Gerichten
für Arbeitssachen
z Ablauf des Kündigungsschutzverfahrens
z Aktuelle Entscheidungen im Schwerbehindertenrecht
z Teilnahme an einer öffentlichen Verhandlung des 2. Senats am BAG
z Vor- und Nachbereitung der Sitzung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
Meienbergstr. 26-27, 99084, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Für das strategische Vorgehen der betrieblichen Interessenvertretung
in Bezug auf Kündigungen ist es unerlässlich, die aktuelle Rechtsprechung
des BAG zu kennen.
Bei schwerbehinderten Menschen oder Gleichgestellten bedarf die
ordentliche wie die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses
durch den Arbeitgeber der vorherigen Zustimmung der Integrationsämter.
Im Mittelpunkt des Seminars stehen aktuelle Entwicklungen im Kündigungsschutz,
die aktuelle Rechtsprechung zum Kündigungsschutz, der
besondere Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen, sowie
aktuelle Entscheidungen des BAG, die auch für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen
relevant sind.
Seminarinhalte
z Die personenbedingte Kündigung
z Die krankheitsbedingte Kündigung
z Die verhaltensbedingte Kündigung
z Die betriebsbedingte Kündigung
z Die gerichtliche Überprüfung der unternehmerischen Entscheidung
z Die Auswirkungen des § 84 SGB IX auf den Kündigungsschutz
z Die Änderungskündigung
z Der besondere Kündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen
nach §§ 85 ff SGB IX
z Die Kündigungserklärung nach Zustimmung
y Das Präventionsverfahren und das BEM
y Der Rechtsweg zu den Verwaltungsgerichten und zu den Gerichten
für Arbeitssachen
z Ablauf des Kündigungsschutzverfahrens
z Aktuelle Entscheidungen im Schwerbehindertenrecht
z Teilnahme an einer öffentlichen Verhandlung des 2. Senats am BAG
z Vor- und Nachbereitung der Sitzung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen