Recycling von Carbonfasern senkt Produktionskosten: Rückgewinnung und Nutzung von Carbonfasern sorgt für Kostenvorteile

Management & Technologie Akademie GmbH
In Stade

490 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0551/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Für Unternehmen und Arbeitnehmer
  • Stade
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Sie erkennen und erschließen sich,
- welche Möglichkeiten sich durch die Wiederverwertbarkeit von Carbonfasern ergeben und wie somit Kostensenkungen in der CFK-Produktion schon heute möglich sind
- wie Ressourcen geschont werden können durch Rückgabe der CFK-Abfälle in den Stoffkreislauf
- die Differenzierung der unterschiedlichen CFK-Abfälle zur optimalen Rückgewinnung von C-Fasern
- wie durch Wiederverwertung von C-Fasern im Hinblick auf Nachhaltigkeit die Gestaltung umweltbewusster Produktionsprozesse möglich wird
- mögliche Einsatzgebiete für Recyclatfasern
- den Umgang im CFK-Abfall-Handling
- welche rechtlichen Rahmenbedingungen wirken und beachtet werden müssen

Teilnehmerkreis: Fach- und Führungskräfte aus der CFK-Produktion, CFK-Verarbeitung oder Leichtbau sowie Ingenieure, technische Projektleiter und technisch orientierte Fachkräfte

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stade
Airbus-Straße 6, 21684, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Recycling Carbonfasern
Kostensenkungen in Produktion
Ressourcen schonen
Rückgabe CFK-Abfälle in Stoffkreislauf
Wiederverwertung von Composite-Fasern
CFK-Abfall-Handling
Composites / CFK
Faserverbundwerkstoffe

Dozenten

Dipl.-Kfm. & Techn. Bw. Tim Rademacker
Dipl.-Kfm. & Techn. Bw. Tim Rademacker
Recycling von Carbonfasern

Dipl.-Kfm. & Techn. Betriebswirt Tim Rademacker ist Geschäftsführer der CFK-Valley Stade Recycling GmbH & Co. KG (Karl Meyer AG) und carboNXT GmbH (Karl Meyer AG) seit 2010. Nach seinem Studium begann er seine berufliche Laufbahn bei der Beiersdorf AG in Hamburg im Bereich Operations und Materialmanagement, danach übernahm er die Vertriebs- und Marketingabteilung in Durban, Südafrika bei der Beiersdorf Consumer Products (PTy) Ltd. 2007 übernahm er in der BioCycling GmbH das Key Account Management im Netzwerk für Nachhaltigkeit und Umwelt. Im Bereich Recycling neuer Materialien, insbesondere...

Themenkreis

Mit kontinuierlich steigenden Einsatzgebieten und Produktionsraten von Kohlefasern, gewinnt die Frage der Nachhaltigkeit eine hohe Bedeutung. Die Weltjahresproduktion von derzeit 40.000 t Carbonfasern wird bis 2015 voraussichtlich auf 65.000 t anwachsen. Kohlenstofffaserverstärkte Verbundwerkstoffe - kurz CFK oder Carbon - sind der Stoff aus dem die Leichtbauträume gemacht sind. Trotz der geringen Verfügbarkeit des kostbaren Wertstoffes landen zwischen 10% und 30% der Weltjahresproduktion im Abfallcontainer. Effizientes Recycling soll die Materialkosten senken. Dabei ist insbesondere die Werthaltigkeit der Carbonfasern von Bedeutung, für deren Herstellung bereits ein sehr hoher Energieaufwand investiert wurde. Mit einem hochwertigen Recycling lässt sich diese Energie zumindest zu hohen Anteilen erhalten. Die Herausforderungen beim CFK-Recycling liegen in der Freilegung der Fasern, ohne diese zu schädigen, in der Aufbereitung der Fasern, so dass diese wieder in Produkten der 2. Generation eingesetzt werden können und der Entwicklung von entsprechenden marktfähigen Produkten und Halbzeugen bzw. Zwischenprodukten, die in ihren Eigenschaften der ursprünglichen Carbonfaser nahe kommen. Die werterhaltende Schließung des Stoffkreislaufes ist notwendig, um diese in vielerlei Hinsicht vorteilhaften Verbundwerkstoffe in breiten Anwendungsbereichen zu etablieren.


Inhalte

  • Jede Produktneuheit verlangt ein eigenes Recyclingkonzept
  • CFK-Recycling - Motor für Kostenreduktion und steigende CFK-Produktion
  • Recyclingprozesse von Faserresten, Prepregmaterialien und ausgehärteten CFK-Bauteilen
    • Thermische Recyclingverfahren
    • Pyrolyse
    • Solvolytische Verfahren
  • Weitere Recyclingverfahren
  • Wiederverwertung in neuen Produkten mit abweichender Bauteilgeometrie als Ursprungsteil
  • Veredelung und Endverarbeitung von CFK
  • Vergleich: Neufaserherstellung vs. Recycelte C-Fasern hinsichtlich Ressourceneinsatz
  • Umweltkenndaten wie z. B. CO2-Bilanzierung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Einsatzmöglichkeiten recyclierter Kohlenstofffasern
  • Grenzen des Recyclings von Carbonfasern


(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Composite Maintenance Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.


weitere Informationen unter www.mtec-akademie.de/FC120

Zusätzliche Informationen

kleine Lerngruppe (max. 15 Teilnehmer)

(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Composite Maintenance Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.


Methodik
Impulsvorträge, moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch und fachliche Vertiefung durch Trainer-Input, Videos und zahlreiches Anschauungsmaterial von recycelten Carbonfasern u. ä., Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung