Requirements Engineering Kompakt

PROKODA Gmbh
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

Nach diesem Seminar haben Sie das erforderliche Basiswissen im Requirements Engineering zur Anwendung in Ihrem Fachbereich inklusive der international standardisierten IREB Zertifizierung "Certified Professional for Requirements Engineering". Nach diesem Seminar kennen sie verschiedene Techniken und Methoden der Erhebung, der Analyse und der Darstellung des Ist-Zustands und der Formulierung von Anforderungen und können diese bezüglich ihrer Anwendbarkeit für Ihre Aufgabenstellung einsetzen. Sie kennen die Methoden der Prüfung und der Abstimmung von Anforderungen und können die gewonnenen Anforderungen im Hinblick auf eine System- oder Softwareentwicklung analysieren, konkretisieren und in UML-Modellen abbilden. Sie wissen, welche Aufgaben zur Verwaltung und Toolunterstützung im Lebenszyklus von Requirements entstehen und wie diese in Ihr gegebenes Vorgehensmodell integriert werden können. Außerdem bereiten wir Sie durch viele Übungen, einem durchgehenden Fallbeispiel und einer Probeprüfung optimal auf die ZertifzierungsprüfungIREB CPRE - Certified Professional for Requirements Engineering (Foundation Level) vor. Die Prüfung können Sie unmittelbar nach dem Seminar ablegen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland

Themenkreis

    Einführung und allgemeine Grundlagen:
    Zahlen und Fakten, Definitionen - Vorgehensmodelle - Kommunikationstheorie Grundlagen - Die Rolle des Requirements Engineer - Die Rolle der Stakeholder

    System und Systemkontext abgrenzen:
    System- und Kontextgrenzen bestimmen - Systemkontext dokumentieren

    Anforderungen ermitteln:
    Quellen für Anforderungen - Beteiligung der richtigen Stakeholder - Anforderungskategorisierung nach dem Kano-Modell - Ermittlungstechniken (Auswertung vorhandener Unterlagen, Interviews, Fragebogen, Beobachtung)

    Anforderungen dokumentieren:
    Dokumentgestaltung - Arten der Dokumentation - Dokumentenstrukturen - Qualitätskriterien für das Anforderungsdokument - Qualitätskriterien für Anforderungen - Glossar

    Anforderungen natürlichsprachig dokumentieren:
    Sprachliche Effekte: Nominalisierung, Universalquantoren, unvollständig spezifizierte Bedingungen - Konstruktion von Anforderungen mittels Satzschablone - Abnahmekriterien

    Anforderungen modellbasiert dokumentieren:
    Der Modellbegriff - Zielmodelle - UML-Use-Case-Diagramme - Drei Perspektiven auf die Anforderungen - Entity-Relationship-Diagramme, Klassendiagramme - Aktivitätsdiagramme - Zustandsdiagramme

    Anforderungen prüfen und abstimmen:
    Qualitätsaspekte - Techniken zur Prüfung von Anforderungen - Abstimmung von Anforderungen

    Anforderungen verwalten:
    Attribute von Anforderungen - Sichten auf Anforderungen - Versionierung von Anforderungen - Konfigurations- und Änderungsmanagement

    Werkzeugunterstützung:
    Werkzeugeinführung - Beurteilung von Werkzeugen


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen