Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft

Technische Universität München
In München

4.336 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-89... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • München
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Das Bachelorstudium der Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft zielt darauf ab, Studierende in die Lage zu versetzen, auf den Gebieten der Kunst- und Denkmalpflege, der Archäologie und der Konservierung und Restaurierung Probleme zu erkennen, zu analysieren, zu dokumentieren und für solche Probleme Konzepte und Lösungen zu entwickeln und fachgerecht umzusetzen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Arcisstrasse 21, 80333, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Wenn Sie an der TU München studieren möchten, müssen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) oder eine berufliche Qualifikation nachweisen. Die Fachhochschulreife alleine berechtigt nicht zu einem Studium an der TU München. Deutsche Hochschulzugangsberechtigung * deutsche Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben * ausländische und staatenlose Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben...

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Beschreibung des Studiengangs

Das Bachelorstudium der Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft zielt darauf ab, Studierende in die Lage zu versetzen, auf den Gebieten der Kunst- und Denkmalpflege, der Archäologie und der Konservierung und Restaurierung Probleme zu erkennen, zu analysieren, zu dokumentieren und für solche Probleme Konzepte und Lösungen zu entwickeln und fachgerecht umzusetzen. Die AbsolventInnen sollen befähigt sein, mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen, die sich der Erforschung und Erhaltung von Kunst- und Kulturgut widmen, effektiv zusammenzuarbeiten.
Eine Besonderheit des Studiengangs besteht in der Kooperationsvereinbarung zwischen der Technischen Universität München, dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, dem Bayerischen Nationalmuseum und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen. Dank dieser Kooperationsvereinbarung sind die Restaurierungsabteilungen der genannten Institutionen in die theoretische als auch in die praktische Lehre integriert.
Da die Studierenden an internationale Spitzenstandards herangeführt werden sollen, gehört ein Auslandsaufenthalt von mindestens 32 Credits zum Pflichtumfang dieses Studiums.

Praktikum

Bei der Bewerbung um Zulassung ist ein Nachweis über ein studiengangsspezifisches Praktikum in einer Restaurierungswerkstätte (Museum, kommunale Einrichtung, Denkmalamt oder in einer privaten Resytaurierungswerkstätte des In- und Auslandes) über einen Zeitraum von mindestens 12 Monaten zu erbringen.

Studienbeginn

nur Wintersemester

Bewerbungsschluss

15. Juli, in höhere Semester auch zum SS (15. Januar)

Regelstudienzeit (in Semestern) :-8

Unterrichtssprache :-Deutsch

....Voraussetzungen

Ausländische Hochschulzugangsberechtigung

* deutsche Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben
* ausländische und staatenlose Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben

Krankenversicherung und Pflegeversicherung

Alle Studenten sind in Deutschland kranken- und pflegeversicherungspflichtig, d.h. man muss einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz nachweisen und die Beiträge zur Pflegeversicherung leisten, um sich an einer deutschen Hochschule immatrikulieren zu können. Konkret bedeutet dies, dass man sich noch vor der Immatrikulation um eine Bescheinigung über den ausreichenden Versicherungsschutz kümmern muss. Die Vorlage einer Versicherung aus dem Heimatland (in Form einer Plastikkarte oder Versicherungspolice) ist für die Immatrikulation nicht ausreichend !

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro Semester fallen an: * Studiengebühren (500,- €) * Studentenwerksbeitrag (42,- €)