Rhetorik im Beruf: Argumentieren, überzeugen, gewinnen

Bildung Koeln
In Köln

117 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Köln
  • Wann:
    03.12.2016
Beschreibung

Volkshochschule der Stadt Köln

Für einen Redner, der frei spricht, gelten die Einwände und Fragen seiner Zuhörer häufig als gefährlicher Stolperstein. Dabei sind sie für den, der sich eine auch von der Gesprächsführung inspirierte Methodik für den Umgang mit Einwänden und Fragen erarbeitet hat, eine Unters...

Angebotsform: A-502516 Rhetorik im Beruf: Argumentieren, überzeugen, gewinnen Management Wirtschaft Büro Lehrer Sommerprogramm Präsentieren Pr

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
03.Dezember 2016
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesprächsführung
Rhetorik
Überzeugen
Rhetorik Beruf

Themenkreis

Volkshochschule der Stadt Köln Amt für Weiterbildung Beschreibung: Für einen Redner, der frei spricht, gelten die Einwände und Fragen seiner Zuhörer häufig als gefährlicher Stolperstein. Dabei sind sie für den, der sich eine auch von der Gesprächsführung inspirierte Methodik für den Umgang mit Einwänden und Fragen erarbeitet hat, eine Unterstützung der eigenen Präsenz und Überzeugungskraft.  Dialogisch vortragen und argumentieren  Einwandbehandlung  Klassische Rhetorische Mittel heute nutzen  Rhetorisch gewinnen statt rhetorisch überredenMethoden und Arbeitsformen: Rollenspiel, Videofeedback, Moderierte Diskussion, Praxisübungen, Feedback, Gruppenarbeit, Theorievermittlung.Für einen Redner, der frei spricht, gelten die Einwände und Fragen seiner Zuhörer häufig als gefährlicher Stolperstein. Dabei sind sie für den, der sich eine auch von der Gesprächsführung inspirierte Methodik für den Umgang mit Einwänden und Fragen erarbeitet hat, eine Unterstützung der eigenen Präsenz und Überzeugungskraft.  Dialogisch vortragen und argumentieren  Einwandbehandlung  Klassische Rhetorische Mittel heute nutzen  Rhetorisch gewinnen statt rhetorisch überredenMethoden und Arbeitsformen: Rollenspiel, Videofeedback, Moderierte Diskussion, Praxisübungen, Feedback, Gruppenarbeit, Theorievermittlung.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen