Richtig mit der EnEV arbeiten - Grundlagen der EnEV

Handwerkszentrum Ruhr
In Oberhausen

215 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02088... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Oberhausen
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Der Anteil des Energieverbrauchs der Gebäude beträgt
40 Prozent am gesamtdeutschen Energieverbrauch.
Dies ist Anlass, den CO2-Ausstoß noch deutlicher
durch höhere Anforderungen an die Gebäudehülle
zu verringern als bisher gesetzlich festgelegt.
Mit der EnEV 2009 sind die gesetzlichen Vorgaben
verschärft worden und die EnEV 2012 wird weitere
Verschärfungen bringen.
Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen der Energieeinsparverordnung
und die Verzahnung mit dem
EEWärmeG, des EEG und deren Zusammenhang mit
den Förderprogrammen der KfW-Förderbank. Außerdem
werden Erkenntnisse und Erfahrungen mit der
EnEV2009 diskutiert.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oberhausen
Mülheimer Straße 6, 46049, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Energieberater werden über praktische Erfahrungen der EnEV und die Verzahnung mit dem EEWärmeG, der HeizkostenV und des EEG informiert. Außerdem werden Erkenntnisse und Erfahrungen mit der EnEV diskutiert sowie weitere Hintergrundinformationen gegeben.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieses Seminar ist für Energieberater konzipiert. Grundlagen zur EnEV bieten wir mit dem Seminar "Richtig mit der EnEV arbeiten - Grundlagen der EnEV" an.

· Voraussetzungen

Das Seminar richtet sich an alle Handwerker, die auf dem Bau und der Planung mitreden wollen. Für Energieberater bieten wir das Seminar „Die EnEV für den Praktiker - Tagesseminar für Energieberater“ an.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sobald wir die Kontaktdaten des Nutzers, der sich für den Weiterbildungslehrgang interessiert, erhalten haben, setzen wir uns umgehend mit dem Interessenten per Telefon oder E-Mail in Verbindung.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

EnEV
Energieverbrauch

Dozenten

Wechselnde Dozenten
Wechselnde Dozenten
Werden zu Beginn des Kurses bekanntgegeben.

Themenkreis

Der Anteil des Energieverbrauchs der Gebäude beträgt 40 Prozent am gesamtdeutschen Energieverbrauch. Dies ist Anlass, den CO2-Ausstoß noch deutlicher durch höhere Anforderungen an die Gebäudehülle zu verringern als bisher gesetzlich festgelegt.

Mit der EnEV 2009 sind die gesetzlichen Vorgaben
verschärft worden und die EnEV 2014 wird weitere Verschärfungen bringen.

Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen der Energieeinsparverordnung und die Verzahnung mit dem EEWärmeG, des EEG und deren Zusammenhang mit den Förderprogrammen der KfW-Förderbank. Außerdem werden Erkenntnisse und Erfahrungen mit der EnEV diskutiert.

Inhalte

• Grundlagen der EnEV
• Anforderungen der EnEV an den Gebäudebestand
• Bauphysikalische und anlagentechnische Betrachtungen
• Austausch- und Nachrüstpflichten in der Praxis
• EEWärmeG, EEG
• Unternehmererklärungen
• Aktuelle Förderprogramme der KfW und BAFA
• Beispiele aus der Praxis

Die Teilnahme an diesem Seminar wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
Dieses Seminar berechtigt nicht zur Ausstellung von Energieausweisen nach §21 EnEV.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 24
Kontaktperson: Dirk Schön

Die Veranstaltung wird mit 8 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen