Risikobeurteilung Teil II: Performance Level nach DIN EN ISO 13849-1

Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG
In Kloten (Schweiz) und Kassel

390 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02151... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen zur Bestimmung des erforderlichen Performance Levels sowie zur Ermittlung und Dokumentation des erreichten Performance Levels nach DIN EN ISO 13849-1.
Gerichtet an: Das Seminar richtet sich an Konstrukteure, Konstruktionsleiter sowie an Verantwortliche und Entwickler für Steuerungen und Schutzeinrichtungen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kassel
Spohrstr. 4, 34117, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Kloten
Hamelirainstrasse 3, 8302, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundkenntnisse in der Erstellung von Risikobeurteilungen nach DIN EN ISO 12100:2010.

Themenkreis

Im Maschinen- und Anlagenbau werden Schutzfunktionen zur Anwendersicherheit zunehmend von Steuerungssystemen wahrgenommen.
Konstrukteure stehen deshalb mehr und mehr in der Pflicht, das erforderliche Schutzniveau für die sicherheitsbezogenen Steuerungsfunktionen zu ermitteln und den Entwicklern von Steuereinheiten vorzugeben. Die Entwickler ihrerseits müssen das Zusammenwirken zwischen den verschiedenen Bauteilen zum
Schutz vor Personenschäden intensiver als bisher in ihre Arbeit einfließen lassen.
Beide Seiten verflechten somit ihre Aufgabengebiete immer stärker miteinander.

Agenda

10.00 - 11.30 Bestimmung des erforderlichen Performance Levels (PLr) sicherheitsbezogener Steuerungssysteme von Geräten, Maschinen und Anlagen

11.30 - 13.00 Grundlagen und praktische Anwendung der DIN EN ISO 13849-1
Die Ermittlung und Dokumentation des erreichten PL durch:

  • richtige Auswahl der geeigneten Systemarchitektur
  • Berechnung der durchschnittlichen mittleren Erwartungszeit bis zum gefahrbringenden Ausfall des Steuerungssystems

13.00 - 14.00 Mittagspause mit leichtem Snack

14.00 - 15.30 Bestimmung des durchschnittlichen Diagnosedeckungsgrades

  • Bewertung der Maßnahmen gegen Ausfälle aufgrund gemeinsamer Ursachen
  • Verifikation und Validierung sicherheitsbezogener Steuerungssysteme
  • Forderungen an Architektur, Projektierung und Parametrisierung sicherheitsbezogener Software

15.30 - 17.00 Programmgestützte Verifikation des erreichten Performance Levels PL am Beispiel der Dokumentationssoftware „SISTEMA"

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Zum Themenkomplex „Risikobeurteilung ohne Risiko“ bieten wir ein Intensivseminar an: in 2 Tagen vermitteln wir Ihnen die formalen und inhaltlichen Aspekte der Risikobeurteilung und die Grundlagen zur Bestimmung des erforderlichen Performance Levels mittels Risikograf nach DIN EN ISO 13849-1. Natürlich können Sie auch einen einzelnen Tag dieses Intensivseminars besuchen, wenn Sie sich in dem jeweiligen Teilaspekt weiterbilden möchten.
Maximale Teilnehmerzahl: 20