Risikomanagement im Zollbereich

Grundig Akademie
In Nürnberg

1.440 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Nürnberg
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Die Teilnehmer erhalten tiefgehende, fachtheoretische Kenntnisse und lernen damit die präzisen Anforderungen an ein umfassendes Compliance-Management kennen. Sie werden dazu befähigt sein, bei betrieblichen Installierungen und der Umsetzung verantwortlich mitzuwirken. Ein umfassender Praxisbezug und die Interaktion zwischen allen Teilnehmern wird es Ihnen ermöglichen, die gelernte Theorie zu transferieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Nürnberg
Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Umfassendes Compliance-Management
Verantwortung

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Management

Themenkreis

Ungeachtet des nach wie vor gültigen Grundsatzes der Freiheit des Außenwirtschaftsverkehrs ist die gegenwärtige Situation stark durch rechtliche Reglementierungen gekennzeichnet. Oftmals bewegen sich die Unternehmen in einem verwirrenden Knäuel rechtlicher Bestimmungen. Doch wer maßgebliche Rechtsvorschriften verletzt, muss mit erheblichen Haft- und/oder Geldstrafen bzw. Bußgeldern rechnen.

Zur Lösung dieser Herausforderungen bedarf es eines ausgeklügelten Compliance Management Systems, das vor unbeabsichtigten Rechtsverstößen schützt. Mit einem entsprechenden Compliance-System hat das Unternehmen einen Sicherungsmechanismus gegen rechtswidriges Tun. Im- und Exporthandel ist heute ohne optimiertes Compliance-Management unternehmerisch nicht mehr verantwortbar.


Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus Zollabteilungen, aus Einkauf und Verkauf, aus den Abteilungen Import und Export mit möglichst kaufmännischer Ausbildung und ersten berufspraktischen Erfahrungen.

Methoden

Vortag, Gruppenarbeit, Fallstudien, Rollenspiele, Erfahrungsaustausch und Feedback, Online-Training

Schwerpunkte

Internationale Sicherheitsbestrebungen
  • Framework of Standards (SAFE) der Weltzollorganisation (WCO)
  • Sicherheitsbestrebungen der Vereinigten Staaten von Amerika
    • Container Security Initiative (CSI)
    • Customs-Trade Partnership Against Terrorism (C-TPAT)
    • Maßgebliche Bestimmungen und Regelungen des US-Exportkontrollrechts
  • Weitere internationale Sicherheitsinitiativen
Sicherheitsbestrebungen der Europäischen Union
  • Das Außenwirtschafts- und Exportkontrollrecht
    • Die Ausfuhrverantwortlichen
    • Embargobestimmungen
    • Dual-Use-Klassifizierungen
    • Anti-Terror-Verordnung
    • Genehmigungsverfahren
    • IT-gestütztes Abfertigungsverfahren
  • Der Zugelassene Wirtschaftsbeteiligte (AEO)
    • Allgemeines
    • Antrags- und Bewilligungsverfahren
    • Bewilligungsvoraussetzungen
    • Aussetzung und Widerruf des Status
    • Vorteile eines AEO
    • Leitlinien zum AEO
Bewertung des Status eines Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO)
  • Betrachtung auf EU-Ebene
  • Betrachtung in internationalen Kontext
    • Vergleichende Betrachtung AEO zu C-TPAT
    • Stand des gegenseitigen Anerkennungsverfahrens
Beratungsempfehlung an Unternehmen
  • Allgemeine Empfehlungen
  • Einbindung in die Unternehmensorganisation




Zusätzliche Informationen

Dauer
3 Tage
09:00 - 17:00 Uhr

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen