Romanistik

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
In Klagenfurt (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Klagenfurt (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Bachelorstudium der Romanistik legt in Klagenfurt den Schwerpunkt vor allem auf den intensiven Erwerb von Sprachkompetenzen. Neben Französisch und Italienisch kann auch Spanisch als Schwerpunktsprache gewählt werden. In Kursen und Lehrveranstaltungen werden fachspezifische Argumentationen sowie fundierte Sprachkenntnisse gezielt gefördert und erweitert.
Gerichtet an: Abiturientinnen und Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67, 9020, Kärnten, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine Universitätsreife. - Studienberechtigungsprüfung

Themenkreis

Dieses Studium ist etwas für mich, wenn...

... mich schon in der Schule die Sprachen Französisch, Italienisch oder Spanisch fasziniert haben.
... ich gerne Sprachen lerne und mich auch systematisch mit Sprache auseinandersetzen kann.
... mich Literatur aus dem romanischen Sprachraum interessiert.
... ich gerne reise und ein Auslandssemester absolvieren möchte.

Was lerne ich während des Studiums?

Textverstehen und Übersetzungsfähigkeit zählen ebenso dazu wie die situationsadäquate Produktion von mündlichen und schriftlichen Texten. Auch die Ausbildung von pädagogischen und didaktischen Kompetenzen hat einen hohen Stellenwert. Einen weiteren Kernbereich bildet die Literatur- und Kulturlehre. Hier wird die Fähigkeit zum differenzierten, kritischen und eigenständigen Umgang mit Texten aller Art vermittelt, wobei literarischen Texten besondere Bedeutung zukommt. Ebenfalls vermittelt werden allgemeine methodische Kenntnisse und wesentliche Techniken der intellektuellen Arbeit sowie die Kompetenz zur Situierung, Analyse und Kritik solcher Texte im Rahmen allgemeiner kultureller und gesellschaftlicher Theorien und Erklärungsmodelle. Landeskundliche Kenntnisse in den Bereichen Geographie, Geschichte, Kunst und Kultur, Politik etc. runden das Ausbildungsprogramm ab.

Was macht das Studium an der Uni Klagenfurt einzigartig?

Im Vergleich zu anderen Universitäten in Österreich bietet die Universität Klagenfurt den Studierenden der Romanistik ein hervorragendes Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden.

Praxisorientierte Lehrveranstaltungen garantieren Qualität in der Sprachausbildung und bereiten Studierende optimal auf einen Aufenthalt bzw. eine spätere berufliche Laufbahn im Ausland vor. Es besteht die Möglichkeit der Nutzung des so genannten „Self-Access-Centers" wo neben einer umfangreichen Bibliothek Computerterminals und audiovisuelles Material zum erweiterten Lernen einladen. Die Möglichkeit, eine spezielle Praxis im Ausland im Ausmaß von 300 Stunden zu absolvieren, ist eine weitere Besonderheit des Studienganges. Individuelle Schwerpunktsetzung mit einer zweiten romanischen Sprache und freien Wahlfächern sowie hervorragende Kontakte mit Instituten und Universitäten im Ausland zeichnen die Romanistik in Klagenfurt aus.

Welche Berufe kann ich nach dem Studium ausüben?

Die Studierenden werden zu Expertinnen und Experten für romanische Sprachen mit fundierten Kenntnissen über die dazugehörige Kultur ausgebildet. Absolventinnen und Absolventen besitzen Schlüsselqualifikationen wie Lösungsvermögen von kulturellen Problemstellungen und detailliertes Wissen über die geschichtlichen und politischen Zusammenhänge der Länder. Die beruflichen Tätigkeitsfelder der Absolventinnen und Absolventen dieser Studienrichtung sind dementsprechend vielfältig und abwechslungsreich.

Typische Arbeitsfelder sind:

Tätigkeit in der außerschulischen Aus- und Weiterbildung; Einrichtungen des internationalen Kultur- und Bildungsaustausches;
Archive, Dokumentationsstellen und Bibliotheken; diplomatischer Dienst; wissenschaftliche und bibliothekarische Tätigkeiten an Universitäten;
Verlagswesen und Buchhandel; Lektorats- und Redaktionstätigkeiten; Tätigkeit als Übersetzerin und Übersetzer; öffentliche und private Einrichtungen der Kulturpolitik, Kulturverwaltung und Kulturvermittlung (z. B. Beratung, Betreuung von Projekten und "Events"); Medienbereich: Presse, Radio, Fernsehen, "neue Medien"; Werbebranche, Marketing und PR-Abteilungen (z. B. Verfassen und Gestalten von Texten);
Freizeit- und Tourismusbereich; Tätigkeit in linguistisch orientierten Berufen: Entwicklung von Lexika, Lehrwerken etc.; Computerlinguistik;
grenzüberschreitende Öffentlichkeitsarbeit in Betrieben, Körperschaften, Behörden, Verbänden und Vereinen; freiberufliche Tätigkeiten, z.B. als Publizist/in, Kommunikationstrainer/in.

Höhe des Studienbeitrages

Durch die neue Studienbeitragsregelung ist von allen Studierenden, die studienbeitragspflichtig sind, generell der Studienbeitrag in Höhe von € 380,22 (inkl. ÖH-Beitrag) zu entrichten. In der Nachfrist, die im Wintersemester 2009 am 24. Oktober beginnt und am 30. November 2009 endet, erhöht sich der Studienbeitrag um 10%: daher ist in diesem Fall ein Studienbeitrag in Höhe von € 416,56 (inkl ÖH-Beitrag) zu entrichten.
In welchen Fällen eine Studienbeitragspflicht besteht, hängt von der Zugehörigkeit zu einer der Kategorien ab.

Bewerbungsfrist:

- zum WS 01.09.
- zum SS 01.02.