RSPO Supply Chain Standard

DIHK Service GmbH
In Berlin

350 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.In dieser eintägigen Schulung vermitteln wir Ihnen das notwendige „Rüstzeug“ um sich fundiert und praxisnah auf eine erfolgreiche RSPO-Zertifizierung vorzubereiten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Inhalt:

Anforderungen des RSPO Standards
Der Weg zur RSPO Supply Chain Zertifizierung
Handlungshilfen für den RSPO Beauftragten


Hintergrund

Ende November /02/ wurden die neuen RSPO Supply Chain Standard- und Systemdokumente vom RSPO Board of Governors freigegeben und können ab sofort angewendet werden. Bis April /02/ besteht eine Übergangsphase zur Implementierung der neuen Anforderungen, in der beide Standards genutzt werden dürfen. Mit dem 1. April /02/ wurde es verpflichtend, ausschließlich nach dem neuen Standard zu auditieren.

Am 13. Dezember /02/ tratt mit der EU-Verbraucher-LebensmittelinfoVO (EU-Verordnung Nr./11/9//02/) eine Erweiterung bei der Kennzeichnung pflanzlicher Öle und Fette in Kraft. Im Rahmen der Produktdeklaration auf Lebensmitteln muss zukünftig die pflanzliche Herkunft (z.B. Ölpalme) angegeben werden. Bis jetzt tauchte Palmöl als Eigenbegriff nur selten auf Zutatenlisten von Lebensmitteln auf. Mit der neuen Regelung sind Lebensmittelhersteller jedoch verpflichtet, Palmöl als Zutat zu kennzeichnen und nicht wie bisher unter dem Oberbegriff „pflanzliches Fett“ zusammenzufassen. Durch das Ausweisen des vielfach umstrittenen Rohstoffs könnten Verbraucher ihre Kaufentscheidung überdenken – der Druck auf die Industrie, auf diese Veränderungen zu reagieren, wächst.

In der Schulung „RSPO Supply Chain - bestens vorbereitet in das Audit“ erlernen Sie Methoden, mit denen die neuen Anforderungen des RSPO Standards systematisch erfüllt werden können. Unsere Experten zeigen praxisorientierte Lösungswege auf und bieten Handlungshilfen zum Einführen eines RSPO Systems. Mit den erworbenen Kenntnissen können Sie die anstehenden Tätigkeiten als RSPO Beauftragter gezielt angehen und erfolgreich bewältigen.
Inhalt

Überblick zur Revision der RSPO Supply Chain Standard- und Systemdokumente /02/
Einführung zu Palmöl und RSPO
Allgemeine Systemanforderungen für die Lieferkette
Handelsmodelle IP, MB, SG
Outsourcing
Multisite-Zertifizierung
Verwendung des RSPO Trademarks
Auditplanung und -durchführung

Ihr Nutzen

In dieser eintägigen Schulung erhalten Sie das notwendige „Rüstzeug“ um sich fundiert und praxisnah auf eine erfolgreiche RSPO Zertifizierung vorzubereiten.
Teilnehmer

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen