Ergänzungs-Seminar

Rüstungs-Altstandorte und deren Bearbeitung - Teil 2: Konzepte zur Erkundung, Sicherung und Sanierung

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Nachdem in Teil 1 der Seminarreihe grundlegende Eigenschaften von Explosiv- und Kampfstoffen er-läutert wurden, werden in diesem Teil relevante Standorttypen sowie Möglichkeiten der Erkundung, Sicherung und Sanierung vorgestellt.

Hierbei werden kritische Punkte, die regelmäßig zu Fehlern in der Bearbeitung derartiger Standorte führen, angesprochen sowie Praxiserfahrungen anhand zahlreicher Fallbeispiele diskutiert.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Nachdem in Teil 1 der Seminarreihe grundlegende Eigenschaften von Explosiv- und Kampfstoffen erläutert wurden, werden in diesem Teil relevante Standorttypen sowie Möglichkeiten der Erkundung, Sicherung und Sanierung vorgestellt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Hierbei werden kritische Punkte, die regelmäßig zu Fehlern in der Bearbeitung derartiger Standorte führen, angesprochen sowie Praxiserfahrungen anhand zahlreicher Fallbeispiele diskutiert. Zielgruppen: • Umweltbehörden • Ingenieurbüros

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Nachdem in Teil 1 der Seminarreihe grundlegende Eigenschaften von Explosiv- und Kampfstoffen erläutert wurden, werden in diesem Teil relevante Standorttypen sowie Möglichkeiten der Erkundung, Sicherung und Sanierung vorgestellt. Hierbei werden kritische Punkte, die regelmäßig zu Fehlern in der Bearbeitung derartiger Standorte führen, angesprochen sowie Praxiserfahrungen anhand zahlreicher Fallbeispiele diskutiert.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 259€ (MwSt.-frei) Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sanierung
Expertenwissen
Fachwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09.30 Uhr

09.45 Uhr

10.15 Uhr

Begrüßung

Rüstungsaltstandorttypen

Allgemeine Erkundungsstrategie,
neue technische Verfahren

10.45 Uhr

Kaffeepause

11.00 Uhr

11.30 Uhr

Erkundungskonzepte Boden

Erkundungskonzepte Sicker- und Grundwasser

12.15 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

13.30 Uhr

14.00 Uhr

Praxisbeispiel 1: Erkundung eines
Nitroaromaten-Grundwasserschadens

Erkundungskonzepte (Boden)Luft und Pflanzen

Sicherung vs. Sanierung
explosivstoffbelasteter Flächen

14.30 Uhr

Kaffeepause

14.45 Uhr

15.15 Uhr

15.45 Uhr

16.15 Uhr

Praxisbeispiel 2:
Sicherung eines Sprengstoffwerks

Praxisbeispiel 3:
Sanierung arsen(kampfstoff)
belasteter Flächen

Praxisbeispiel 4:
Erkundung von
Delaborierwerken
der Zwischenkriegszeit

Abschlußdiskussion

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Erkundung, Konzept, Sicherung, Sanierung, Nitroaromaten, Grundwasserschaden, Arsen, Erkundung, ETV, KTV, Rüstungs-Altstandorte, Explosivstoffe, Kampfstoffe, ETV, KTV, Eigenschaften, Abbau, Probenahme, Analytik für NUR 259€ (MwSt.-frei)