Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe II

EIPOS GmbH
In Dresden

3.390 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
351 4... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Dresden
  • 134 Lehrstunden
  • Dauer:
    9 Monate
  • Wann:
    12.01.2017
Beschreibung

Themenschwerpunkte in der Stufe II sind Bewertungsfragen zu Sonderimmobilien, speziellen Wertermittlungsanlässen sowie zu bodenrechtlichen Besonderheiten. Dazu erlangen die Teil-nehmer detaillierte Kenntnisse für die Lösung derartiger komplexer Bewertungsfälle. Es werden rechtliche, bauliche, immobilien- und finanzwirtschaftliche Zusammenhänge an konkreten Bewertungsbeispielen dargestellt und Bewertungsfälle im Teilnehmerkreis trainiert. Die Fachfortbildung bietet damit wichtiges Know-how für die hauptberufliche Sachverständigentätigkeit.
Gerichtet an: Immobiliensachverständige, Architekten und Bauingenieure, Vermessungsingenieure, Bauträger und Projektentwickler, Betriebs- und Volkswirte, Fachwirte der Wohnungs- und Grundstückswirtschaft, Makler sowie Bankfachleute mit Kenntnissen in der Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken. Der erfolgreiche Abschluss der Fachfortbildung Sachverständiger für Immobilienbewertung Stufe I oder einer vergleichbare Qualifikation werden vorausgesetzt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
12.Januar 2017
Dresden
Freiberger Straße 37, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Absolventen der Stufe I und vergleichbar Qualifizierte.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Bewertung von Sozialimmobilien
Sachverständigentätigkeit im gerichtlichen Verfahren

Dozenten

Andreas Kunze
Andreas Kunze
Immobilienbewertung

Themenkreis

Ziel

Die Fachfortbildung Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe II baut auf der Stufe I auf und erweitert das vorhandene Wissen um zusätzliche komplexe Bewertungsaspekte. Das Beherrschen der Wertermittlungsverfahren nach der ImmoWertV sowie der Anforderungen an Sachverständige und Wertgutachten wird dabei vorausgesetzt.
Themenschwerpunkte in der Stufe II sind Bewertungsfragen zu Sonderimmobilien, speziellen Wertermittlungsanlässen sowie zu bodenrechtlichen Besonderheiten. Dazu erlangen die Teilnehmer detaillierte Kenntnisse für die Lösung derartiger komplexer Bewertungsfälle. Es werden rechtliche, bauliche, immobilien- und finanzwirtschaftliche Zusammenhänge an konkreten Bewertungsbeispielen dargestellt und Bewertungsfälle im Teilnehmerkreis trainiert.
Die Fachfortbildung bietet damit wichtiges Know-how für die hauptberufliche Sachverständigentätigkeit. Zudem ist sie geeignet, das üblicherweise für eine öffentliche Bestellung und Vereidigung bzw. Zertifizierung nach DIN EN ISO 17024 nachzuweisende Fachwissen zu ergänzen.

Zulassungsvoraussetzungen

Der erfolgreiche Abschluss der Fachfortbildung Sachverständiger für Immobilienbewertung – Stufe I oder einer vergleichbare Qualifikation werden vorausgesetzt.

Aus dem Inhalt

1. Herleitung ausgewählter Markt- und Objektdaten
2. Bewertung von Grundstücken mit bodenrechtlichen Besonderheiten
3. Bewertung von Sozialimmobilien
4. Bewertung von Objekten nach der Umsatzpacht und Managementimmobilien
5. Bewertung von Erbbaurechten
6. Bewertung landwirtschaftlich genutzter Grundstücke
7. Besonderheiten bei der Wertermittlung im Rahmen der Zwangsversteigerung von Immobilien
8. Wertermittlungen bei Ehescheidungen und Erbauseinandersetzungen
9. Rechtliche Rahmenbedingungen für die Beleihung von Immobilien
10. Mietwertgutachten
11. Bewertung von Altlasten
12. Sachverständigentätigkeit im gerichtlichen Verfahren
13. Bewertung von Immobilien-Portfolios

Abschluss

geprüfter Sachverständiger für Immobilienbewertung (EIPOS)


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen