Sachverständiger für Schäden an Gebäuden - Stufe I

EIPOS GmbH
In Dresden

3.200 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
351 4... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 145 Lehrstunden
  • Dauer:
    9 Monate
Beschreibung

Die Fachfortbildung vermittelt Ingenieur- und Rechtswissen, methodische Kenntnisse sowie Handlungsalgorithmen zum sicheren Umgang mit Bau-schäden und bietet damit die Chance, als Sachverständiger tätig werden zu können.
Gerichtet an: Architekten und Bauingenieure aus Planung, Überwachung und Bauausführung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Freiberger Straße 37, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Akademischer Abschluss (Uni/FH) in Fachrichtung Bauwesen oder Archi-tektur und 2 Jahre Berufserfahrung in der Bauwirtschaft oder Akademischer Abschluss in einer anderen Ingenieurdisziplin und 5 Jahre Berufserfahrung in der Bauwirtschaft

Meinungen

A

09.02.2011
Das Beste Viel Fachwissen mit sehr viel Praxisbezug wird vermittelt. Dozenten fast alle hochrangig und kompenent.

Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen? Ja.
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vermittelt Ingenieur- und Rechtswissen
Methodische Kenntnisse sowie Handlungsalgorithmen zum sicheren Umgang mit Bauschäden
Bietet damit die Chance
Als Sachverständiger tätig werden zu können

Dozenten

Werner Haupt
Werner Haupt
Sachverständiger für Mauerwerksbau und Betonbau, Dresden

Stahlbetontheorie Berechnungsgrundlagen Projektierung Beurteilung von Bauschäden seit 1997 Dozententätigkeit bei EIPOS seit 1998 Studienleiter der EIPOS-Fachfortbildung „Sachverständiger für Schäden an Gebäuden – Stufe II“ seit 1998 öbuv Sachverständiger für Massivbau, IHK Dresden

Themenkreis

Ziel

Die Anfertigung von bautechnischen Gutachten und Bauzustandsanalysen gewinnt als Architekten- und Ingenieurleistung zunehmend an Bedeutung. Die Sachverständigentätigkeit erfordert neben der persönlichen Eignung, einerseits überdurchschnittliche baukonstruktive, baustoffliche, bauphysikalische und technologische Kenntnisse und anderseits auch die Fähigkeit, das Fachwissen in Gutachtenform nachvollziehbar darzustellen. Die Fachfortbildung vermittelt Ingenieurwissen, Rechtskenntnisse und methodische Aspekte sowie Handlungsalgorithmen zum sicheren Umgang mit Bauschäden und bietet die Chance, als Sachverständiger tätig werden zu können.

Aus dem Inhalt

1. Rechtliche Grundlagen
2. Baustoffkunde und Bauphysik
3. Bauzustandserfassung
4. Schäden an Baustoffen und Bauteilen
5. Bewertung von Baumängeln
6. Sachverständigenwesen

Abschluss

Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (EIPOS)

Anerkennung

Die Fachfortbildung ist eingetragen in die "Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen" der Architektenkammer Sachsen.

Mitglieder anderer Architekten- oder Ingenieurkammern bitten wir, sich bei ihrer zuständigen Kammer über eine Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung zu informieren. Entsprechend unseren Möglichkeiten unterstützen wir Sie dabei.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen