Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (TÜV) - Modul/10/ (Estriche/Oberböden; Abnahme von Bauleistungen; Quoten, Minderwerte - Modul...

DIHK Service GmbH
In Leipzig

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Leipzig
Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.Vorbereitung auf die IHK-Fortbildungsprüfung "Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik" und auf den beruflichen Einsatz in Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen eigenständig und verantwortlich zu steuern und zu führen.Mit dem/12/moduligen Lehrgang

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Tüv

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Mit Besuch aller/12/Module des Zertifikatslehrgangs (siehe Hinweise) erwerben Sie Kenntnisse, die Sie bei der Sachkundeprüfung für die öffentliche Bestellung bzw. die Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 benötigen. Neu aufgenommen wurden Themen wie Fehlerquelle WDVS, Türen/Fenster, Balkone/Loggien und Schimmelpilzproblematik. Die Lehrgangsinhalte wurden zudem noch stärker auf die praktische Sachverständigentätigkeit fokussiert. Demnach werden typische Schadensfälle aus der Gerichtspraxis sowie mit Beispielen unterlegte praktikable Vorgehensweisen zur Objektbesichtigung und Gutachtenerstellung intensiv behandelt.

Estriche und Oberböden


  • Grundlegende Normen und ergänzende Hinweisblätter

  • Unterschiede der einzelnen Bindemittel zur Herstellung von Estrichen

  • Vor- und Nachteile der einzelnen Bindemittel der einzelnen Verlegearten

  • Tragfähigkeit von Estrichen

  • Industrieböden

  • Fugen in Estrichen und Industrieböden

  • Risse und deren Sanierung

  • Prüfpflichten des Oberbodenlegers

  • Schäden an Fußböden mit Fliesen, elastischen Belägen und Holzbelägen

  • Prüfmöglichkeiten im Ortstermin und im Labor


Abnahme von Bauleistungen


  • Kriterien für die Beurteilung von Mängeln und Schäden

  • Allgemein anerkannte Regeln der Technik

  • Abgrenzung zwischen Beanstandung oder hinzunehmende Unregelmäßigkeit

  • Prüftechniken, Hilfsmittel und praktische Hinweise für die Abnahme

  • Folgen und Arten der Abnahme

  • Unverhältnismäßigkeit, Unzumutbarkeit und Unmöglichkeit


Quoten und Minderwert


  • Technischer, optischer oder betriebswirtschaftlicher Minderwert

  • Merkantile Wertminderung

  • Zielbaum- und Nutzwertanalyse

  • Nacherfüllungskosten/Sowiesokosten

  • Quotierung

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen