Samba 3/4 - heterogene Netzwerke – AD

IFM - Institut für Managementberatung GmbH
In Berlin und Potsdam

1.450 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0331-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Nach dem Seminar kennen Sie die Möglichkeiten zur Integration von Windows und Linux in einem heterogenen Netzwerk. Sie lernen, wie Sie Samba und OpenLDAP bei der Verwaltung und Integration von Servern und Clients einsetzen können. Desweiteren erhalten Sie Einblick in Samba 4. Sie lernen Samba 4 als echten Windows Domänencontroller kennen, der die volle Funktionalität eines Windows Server 2008 R2 übernehmen kann.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Hohenzollerndamm 183, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Berlin
Prenzlauer Allee, 180, 10405, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Potsdam
Karl-Liebknecht-Straße, 21/22, 14482, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

- Samba 3 und 4: Entstehungshistorie und die wichtigsten Unterschiede- Das SMB-Protokoll und der Samba-Dienst: Bestandteile, Installation, Inbetriebnahme- Server-Konfiguration (smb.conf): Grundeinstellungen, Zugriffssteuerung, Verzeichnisfreigaben, Druckerfreigaben, Konfigurationstest- Client-Konfiguration: Einbindung Dateisysteme, Samba als Druckserver, Zugriffsrechte, Passwörter, Sicherheit- OpenLDAP: Grundlagen, Konfiguration, Samba und LDAP, Active Directory Services mit Samba- Samba 4: Was ist neu - Was bietet Samba 4- NTP -Setup, SNTP- DNS-Setup: Intern und mit Bind plus DLZ-Modul- Samba 4 (S4) als echter Windows Domänencontroller- Unter der Haube: NTVFS vs. S3FS- Samba mit integriertem LDAP und Kerberos- Die neuen LDAP-Tools auf der Konsole- Administration des Samba 4 per LDAP-Browser- Administration des Samba 4 Verzeichnisdienstes mit der Microsoft Management Console (MMC) bzw. den Windows W2Kx-Server-Tools- Der neue LDAP-Verzeichnisbaum: Windows-kompatible Struktur, Attribute, Objektklassen und Objekte, Microsoft-spezifische Attribute- Benutzerverwaltung, Gruppenrichtlinien, Roaming Profiles- Benutzerdefinierte Schema-Erweiterungen in das S4/ADS-Schema einbringen

Zusätzliche Informationen

Netzwerkadministratoren

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen