Sanierung von Gebäudeschadstoffen - Sachkunde nach BGR 128, Anlage 6B / Fachkunde nach TRGS 524, Anlage 2B

Bildungszentren des Baugewerbes e. V.
In Krefeld

470 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Krefeld
  • 16 Lehrstunden
Beschreibung

Schadstoffe wie Formaldehyd, PCB, PCP, PAK sind immer noch in Gebäuden in Korkdämmungen, Holzpflastern, Parkett und Holzschutzmitteln zu finden. Um diese sicher und erfolgreich beseitigen zu können, ist ein umfassendes Wissen und Können nötig. BGR 128 / TRGS 524 schreiben vor, dass Personen, die die Aufsicht bei einer Gebäudeschadstoffsanierung führen, eine ausreichende Sachkunde bzw. Sachkunde nachweisen müssen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Krefeld
Bökendonk 15-17, 47809, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kurszielgruppe: Architekten, Ingenieure, Bauleiter, Mitarbeiter von Bau- und Sanierungsfirmen, Poliere, Sicherheitsfachkräfte, Mitarbeiter von Bauabteilungen, Behörden und Ingenieurbüros.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sanierung

Themenkreis

Kursinhalt

Schadstoffe wie Formaldehyd, PCB, PCP, PAK sind immer noch in Gebäuden in Korkdämmungen, Holzpflastern, Parkett und Holzschutzmitteln zu finden. Um diese sicher und erfolgreich beseitigen zu können, ist ein umfassendes Wissen und Können nötig. BGR 128 / TRGS 524 schreiben vor, dass Personen, die die Aufsicht bei einer Gebäudeschadstoffsanierung führen, eine ausreichende Sachkunde bzw. Sachkunde nachweisen müssen.


Ihr Nutzen

  • Durch die erfolgreiche Teilnahme erwerben Sie das Wissen und den Sachkundenachweis, als Aufsichtsführender die Arbeiten zur Sanierung von Gebäudeschadstoffen zu überwachen.
  • Ihr Unternehmen kann sich dadurch neue Geschäftsfelder erschließen.


Lehrgang


Anhand von Fallbeispielen, Vorträgen und Diskussionen erläutern die Referenten die Gefahren durch die verschiedenen Gebäudeschadstoffe, besprechen die unterschiedlichen Sanierungsmethoden und stellen die technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen dar. Ausführlich behandelt werden auch die anzuwendenden Vorschriften und Regelungen.


Der Lehrgang ist berufsgenossenschaftlich anerkannt, umfasst 14 Lehreinheiten und endet mit einer Prüfung.



Kurszielgruppe:
Architekten, Ingenieure, Bauleiter, Mitarbeiter von Bau- und Sanierungsfirmen, Poliere, Sicherheitsfachkräfte, Mitarbeiter von Bauabteilungen, Behörden und Ingenieurbüros.

Kursschwerpunkte

• Gefahren durch Gebäudeschadstoffe
• Vorschriften und Regelungen, Anwendung und Umsetzung
• Gefährdungsbeurteilung am Beispiel der Sanierungsmethoden
• Schutzmaßnahmen
• Arbeitsschutz bei der Vorbereitung und Bereitstellung der kontaminierten Materialien zur Entsorgung


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen