SAP - Anwender/in (IHK) IS-U Versorgungswirtschaft

IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein GmbH
In Freiburg Im Breisgau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 7... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Freiburg im breisgau
  • 315 Lehrstunden
Beschreibung

Energiewirtschaft mit SAP Die Liberalisierung des Energiemarktes hat in den letzten Jahren dazu geführt, das Energieerzeuger, Netzbetreiber und die Firmen zur Energieabrechnung vom Kunden unabhängig voneinander gewählt werden können. Die Bundesnetzagentur sorgt für die Einhaltung des Energiewirtschaftsgesetzes. Für die Energiewirtschaft hat diese neue Gesetzeslage,..
Gerichtet an: Der Lehrgang richtet sich an Personen mit kaufmännischen Ausbildung oder kaufmännischer Berufserfahrung. Die Teilnehmer/innen müssen über Vorkenntnisse im Bereich IT-Grundlagen und Office-Anwendungen verfügen. Es ist hilfreich, wenn die Teilnehmer schon mit betriebswirtschaftlichen Fachanwendungen am Computer gearbeitet haben.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freiburg Im Breisgau
Schnewlinstraße 11-13, 79098, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kaufmännisches Grundverständnis und Grundlagen der Buchführung sollten vorhanden sein. Die Teilnehmer/innen sollten eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, entscheidend sind Lern- und Leistungsbereitschaft und Begeisterungsfähigkeit für ein ganz neues Thema.

Themenkreis

Einführung SAP, Grundlagen, Personalisierung, Funktionalitäten des Systems, Hilfe und Reporting, Aufgabensteuerung, Berichtungungen Geschäftsprozesse in SAP for Utilities Stammdaten und Grundfunktionen Stammdaten der Deregulierung und Datenaustausch Netznutzungsabrechnung Lieferantenwechsel Kundenservice

Energiewirtschaft mit SAP Die Liberalisierung des Energiemarktes hat in den letzten Jahren dazu geführt, das Energieerzeuger, Netzbetreiber und die Firmen zur Energieabrechnung vom Kunden unabhängig voneinander gewählt werden können. Die Bundesnetzagentur sorgt für die Einhaltung des Energiewirtschaftsgesetzes. Für die Energiewirtschaft hat diese neue Gesetzeslage, welche die bisherigen Gebietsmonopole aufhebt, erhebliche Umstellungen zur Folge. Die Trennung von Unternehmensteilen und die neuartigen Abrechnungsmodalitäten zwingen die Energielieferanten erheblich in Personal und die Weiterbildung der Mitarbeiter/innen zu investieren, weil es durch die neu geschaffenen Rahmenbedingungen noch sehr wenige Fachkräfte für diese speziellen Aufgaben gibt. Der größte Anbieter für die notwendige Software ist SAP. Ziel des Lehrgangs ist es, den Teilnehmer/innen die SAP-Module, die im SAP/IS-U zusammengefaßt sind, so zu vermitteln, daß die Teilnehmer/innen im Unternehmen mit Standard-SAP-Systemen sofort produktiv mitarbeiten können. Die Teilnehmer/innen sollen u.a. die Verrechnung von Energie für private Haushalte, KMU aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor sowie für internationale Konzerne abwickeln können. Das IHK-BildungsZentrum in Freiburg hat im Verbund mit anderen IHK-Bildungszentren schon viel Erfahrung in der Ausbildung an SAP aufgebaut. Die IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein GmbH arbeitet mit den Bildungszentren der IHKn zusammen. Diese Gemeinschaft ist eine von zurzeit 32 Schulungspartnern der SAP AG in Deutschland. Die IHKn bieten an verschiedenen Standorten seit 1997 kontinuierlich SAP-Weiterbildungen an. Im IHK-BildungsZentrum unterrichten ausschließlich von SAP zertifzierte Berater/innen mit Industrieerfahrung. Anmeldung OnlineJetzt online anmelden

Es werden mehrere Einzelprüfungen durchgeführt und bewertet. Bei Bestehen aller Teilprüfungen erhält der/die Teilnehmer/in das Zertifikat "SAP - Anwender/in (IHK) IS-U Versorgungswirtschaft". Wenn einzelne Teilprüfungen nicht bestanden werden, erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung. Bei ausreichenden Anmeldungen kann auch einen SAP-Zertifizierung durchgeführt werden, die seperat in Rechnung gestellt wird.