Scale-up in der Verfahrenstechnik

Haus der Technik e.V.
In Essen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-201 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Essen
  • Wann:
    08.12.2016
Beschreibung

Der Kurs richtet sich an Entwickler und Praktiker aus der gesamten Verfahrenstechnik, der Technischen Chemie und der Biotechnologie, die sich mit dem Betrieb und der Optimierung von Prozessen im Labor-, im Technikums- und im industriellen Maßstab beschäftigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
08.Dezember 2016
Essen
Hollestr. 1, D-45127, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Verfahrenstechnik

Themenkreis

Am ersten Tag wird eine Einführung in die Thematik gegeben und die Vorgehensweise bei der Dimensionsanalyse beschrieben. Es werden die Methoden für das Scale-up behandelt und an Hand einiger Aufgaben verdeutlicht und geübt:

 

  • Druckverlust bei der Rohrströmung eines Fluids
  • Wärmetransport-Charakteristik eines Strömungsrohres
  • Dimensionslose Darstellung einer Stofffunktion: Dynamische Viskosität
     

Gerade bei komplizierten verfahrenstechnischen Prozessen wird eine Reduzierung auf dimensionslose Zusammenhänge schwierig. Hier arbeitet man mit relativen dimensionsbehafteten Größen. Beim Ansatz technischer Kriterien wird der Zahlenwert einer relativen Prozessgröße gleich gehalten und daraus Betriebswerte für den neuen Maßstab abgeleitet. Beispielsweise wird die aufzuwendende Energie je kg Produkt für den neuen Maßstab gleich derjenigen des alten angesetzt und für ein gleich gutes Ergebnis, z.B. der Mischgüte, der notwendige Impuls des Werkzeugs als Drehzahl ermittelt. Hierzu werden aus Industrieprojekten ausgewählte Prozesse vorgestellt:

  • Herstellen von Emulsionen am Bsp. einer Kolloidmühle
  • Scale-down eines Produktionsmischers
  • Untersuchung der Effektivität und der Mischgüte eines Pulvermischers

Mit Abschluss des Methoden-Kapitels wird die Versuchstechnik besprochen; es werden Überlegungen für den Aufbau praktikabler Rezepte für ein Scale-up/Scale-down mitgeteilt.

 

Am zweiten Tag liegt der Schwerpunkt darin, die Anwendung der Dimensionsanalyse für ausgewählte Prozesse mit den Teilnehmern zu üben. Es werden mechanische und thermische Operationen präsentiert, für die ein besonderes Interesse der industriellen Praxis an einer Übertragung auf andere Maßstäbe vermutet wird. In diesem Kurs stehen zur Auswahl je nach Interesse:

  • Scale-up von Rührprozessen: Antriebsleistung als Zielgröße eines Rührwerks und die Wärmetransport-Charakteristik eines Rührbehälters
  • Feinstzerkleinerung am Beispiel der Rührwerkskugelmühle:
    Bruchfestigkeit in dimensionsloser Darstellung, Einflussgrößen beim Einsatz von Rührwerkskugelmühlen bis in den Nano-Bereich. Die Funktions-Prinzipien werden jeweils erklärt, der Zusammenhang von Ursache und Wirkung geklärt, sowie jeweils die Einflussgrößen auf die Effektivität angegeben

 

Eine Bewertung der Methoden, auch als Diskussion mit den Teilnehmer/innen, sowie ein Ausblick aus Sicht des Referenten, schließen den Kurs ab.

(Die Themen werden jeweils an Hand von Beispielen und Aufgaben demonstriert)

Die Elektronik-Fibel ist einfach nur genial. Einfach und verständlich, nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Es ist einfach alles drin was man so als Azubi braucht. Danke für dieses schöne Werk.


Die Kommunikationstechnik-Fibel ist sehr informativ und verständlich. Genau das habe ich schon seit langem gesucht. Endlich mal ein Buch, das kurz und bündig die moderne Informationstechnik beleuchtet.

Zusätzliche Informationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Praxis und der Entwicklung und auch der Wissenschaftlichen Arbeit der gesamten Verfahrenstechnik werden angesprochen. Ihnen wird ein Einstieg in die Übertragung ihrer Erkenntnisse auf einen anderen Maßstab und geänderte Stoffcharakteristiken gegeben, z.B. vom Labor in das Technikum oder auf industrielle Größen.
Dabei wird als Methode die Dimensionsanalyse im maßstabsunabhängigen Raum vermittelt. Weiterhin werden auch die Verfahren behandelt, bei denen spezifische, maßstabsabhängige Größen einzusetzen und Optimierungsaufgaben auch so zu lösen sind.
Mit diesem Wissen können dann praktische Aufgaben im jeweiligen Arbeitsbereich effektiver bearbeitet werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen