Schadstoffe in Bauschutt und Böden schnell erkennen und messen

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

400 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Duisburg
  • Dauer:
    nach Vereinbarung
Beschreibung

Abfallbeauftragte Fachkundige §4 Deponieverordnung Labormitarbeiter Mitarbeiter Kommunalverwaltungen, Umweltverwaltungen  Probenehmer SiGe-Koordinatoren Mitarbeiter von Entsorgungs- und Verwertungseinrichtungen, Betriebslaboratorien, Bauschuttrecyclingunternehmen, Deponien und Sanierungsfirmen.
Gerichtet an: In unserem Schulungslabor lernen Sie: die Einsatzbereiche verschiedener Testsysteme kennen, Messergebnisse werten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Falsch deklarierter oder schadstoffbelasteter Bauschutt oder Boden kann für den Betreiber einer Aufbereitungsanlage sehr schnell teuer werden. Ist der Anlieferer nicht mehr zu ermitteln, müssen diese Stoffe auf eigene Kosten entsorgt werden. Im schlimmsten Fall werden größere Chargen aufbereiteter Wertstoffe verunreinigt, die dann ebenfalls kostenpflichtig entsorgt werden müssen.
Für eine Eingangskontrolle stehen meistens nur wenige Minuten zur Verfügung. Böden, Baureststoffe oder Abfälle können aber dennoch mit geeigneten Methoden analysiert werden. In unserem Seminar lernen Sie Testsysteme kennen, durch die Kontaminationen wie z. B.

  • Asbest, PAK`s, Teer und Bitumen, Schwermetalle

in den angelieferten Materialien noch während des Anlieferungsvorganges erkannt werden können.
Die Vorteile von Schnelltests liegen auf der Hand:

  • sofortige Verfügbarkeit der Ergebnisse, einfache Handhabung, größere Entscheidungssicherheit, Risiko- und Kostenminimierung durch Zurückweisen falsch deklarierter Abfälle.