Schwerbehindertenvertretung Teil II

ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
In Augsburg, Hannover, Hamburg und an 14 weiteren Standorten

1.190 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08841... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Zwischen professioneller Beratung und persönlicher Betroffenheit (1 Tag? Definition der eigenen Roll? Erwartungen des Ratsuchenden kläre? Aktives Zuhören und Fragetechni? Eigen- und Fremdwahrnehmun? Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft und Gleichstellun? Wie wird der Grad der Behinderung bestimmt? Anträge richtig stelle?
Gerichtet an: SBV

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Augsburg
Imhofstraße 12, 86159, Bayern, Deutschland
auf Anfrage
Bamberg
Untere Sandstraße 32, 96049, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Berlin
Landsberger Allee 26-32, 10249, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Berlin
Fischerinsel 12, 10179, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Bochum
Massenbergstr. 19-21, 44787, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (18)

Themenkreis

KURSZIEL
  • Zwischen professioneller Beratung und persönlicher Betroffenheit (1 Tag)
    • Definition der eigenen Rolle
    • Erwartungen des Ratsuchenden klären
    • Aktives Zuhören und Fragetechnik
    • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft und Gleichstellung
    • Wie wird der Grad der Behinderung bestimmt?
    • Anträge richtig stellen
    • Der Ablauf des Feststellungs- und Gleichstellungsverfahrens
  • Besondere Rechte schwerbehinderter Arbeitnehmer
    • Verbot (fast) jeder Benachteiligung
    • Anspruch auf einen behindertengerechten Arbeitsplatz
    • Recht auf Beschäftigung in Teilzeit
    • Ablehnung von Mehrarbeit
    • Zusatzurlaub für Schwerbehinderte
  • Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei personellen Maßnahmen
    • Einsichtsrecht in Bewerbungsunterlagen
    • Teilnahmerecht an Vorstellungsgesprächen
    • Versetzungen und Aufhebungsverträge - nicht ohne Schwerbehindertenvertreter!
    • Besonderer Kündigungsschutz für Schwerbehinderte
  • Rechte einfordern und durchsetzen
    • Entscheidungen aussetzen
    • Das Bußgeldverfahren
    • Der Gang zum Gericht
KURSINHALT
Wie kommt es zur Feststellung einer Schwerbehinderung oder zu einer Gleichstellung? Welche besonderen Ansprüche können schwerbehinderte Menschen im Beruf geltend machen? Wie kann die Schwerbehindertenvertretung Einfluss auf personelle Einzelmaßnahmen nehmen? Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen grundlegende Fragen über die speziellen Rechte behinderter Arbeitnehmer. Leicht verständlich und praxisnah erfahren Sie alles Wissenswerte - vom Benachteiligungsverbot über den Zusatzurlaub bis hin zum besonderen Kündigungsschutz. Egal, ob Einstellung, Beschäftigung oder Kündigung: Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich als Vertrauensperson für schwerbehinderte Menschen stark machen können. -
  • Zwischen professioneller Beratung und persönlicher Betroffenheit (1 Tag)
    • Definition der eigenen Rolle
    • Erwartungen des Ratsuchenden klären
    • Aktives Zuhören und Fragetechnik
    • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft und Gleichstellung
    • Wie wird der Grad der Behinderung bestimmt?
    • Anträge richtig stellen
    • Der Ablauf des Feststellungs- und Gleichstellungsverfahrens
  • Besondere Rechte schwerbehinderter Arbeitnehmer
    • Verbot (fast) jeder Benachteiligung
    • Anspruch auf einen behindertengerechten Arbeitsplatz
    • Recht auf Beschäftigung in Teilzeit
    • Ablehnung von Mehrarbeit
    • Zusatzurlaub für Schwerbehinderte
  • Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei personellen Maßnahmen
    • Einsichtsrecht in Bewerbungsunterlagen
    • Teilnahmerecht an Vorstellungsgesprächen
    • Versetzungen und Aufhebungsverträge - nicht ohne Schwerbehindertenvertreter!
    • Besonderer Kündigungsschutz für Schwerbehinderte
  • Rechte einfordern und durchsetzen
    • Entscheidungen aussetzen
    • Das Bußgeldverfahren
    • Der Gang zum Gericht

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen