Schwerbehindertenvertretung und Wirtschaftsausschuss

Poko-Institut
In Bremen und Würzburg

1.195 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Die Schwerbehindertenvertretung hat das Recht, an Sitzungen des Wirtschaftsausschusses teilzunehmen, um rechtzeitig über wirtschaftliche Entwicklungen im Unternehmen informiert zu sein und so die Interessen der schwerbehinderten Arbeitnehmer wahrnehmen zu können. Dies setzt sowohl grundlegendes Wissen über die Aufgaben und Rechte des Wirtschaftsausschusses als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraus.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bremen
Theodor-Heuss-Allee 2, 28215, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Würzburg
97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Die Schwerbehindertenvertretung hat das Recht, an Sitzungen des Wirtschaftsausschusses teilzunehmen, um rechtzeitig über wirtschaftliche Entwicklungen im Unternehmen informiert zu sein und so die Interessen der schwerbehinderten Arbeitnehmer wahrnehmen zu können. Dies setzt sowohl grundlegendes Wissen über die Aufgaben und Rechte des Wirtschaftsausschusses als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraus.

Auf den Punkt: In unserem Seminar lernen Sie, welche Aufgaben der Wirtschaftsausschuss hat und wie Sie seine Rechte im Sinne der schwerbehinderten Kollegen im Unternehmen nutzen können. Wir vermitteln Ihnen einen umfangreichen Überblick über das erforderliche betriebswirtschaftliche Rüstzeug. Damit gelingt es Ihnen, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens einzuschätzen und rechtzeitig zu reagieren.

Aufgaben und Befugnisse des Wirtschaftsausschusses (WA)

  • Wirtschaftliche Angelegenheiten, u. a. wirtschaftliche und finanzielle Lage des Unternehmens, Rationalisierungsvorhaben, Auswirkungen von Umstrukturierungen des Unternehmens
  • Informationsrechte des WA und Pflichten des Arbeitgebers
  • Teilnahmerecht der SBV an Sitzungen des WA

Der Jahresabschluss als Informationsquelle

  • Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
  • Kennzahlen: Rentabilität und Liquidität

Grundlagen des internen Rechnungswesens

  • Kostenrechnung - Kontrolle der Wirtschaftlichkeit, Aufbereitung und Bereitstellung von Zahlenmaterial und Kalkulation der betrieblichen Leistungen
  • Betriebsergebnisrechnung, kurzfristige Erfolgsrechnung
  • Deckungsbeitragsrechnung, Profitcenter

Basics Controlling

  • Operatives Controlling - Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit betrieblicher Prozesse
  • Strategisches Controlling - Lage und Perspektiven des Unternehmens
  • Benchmarking, Konkurrenz-Analyse, Balanced Scorecard, Risikomanagement


Zusätzliche Informationen

Schwerbehindertenvertretung,Wirtschaftsausschuss,Betriebsrat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen