Sekundarstufe I

Fachhochschule Nordwestschweiz
In Liestal (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Liestal (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Ausbildung erfolgt in zwei bis fünf Schulfächern mit dem Ziel, als Lehrperson verschiedene Schulfächer in den verschiedenen Schultypen der Sekundarstufe I oder auf verschiedenen Niveaus unterrichten zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Liestal
Kasernenstrasse 31, 4410, Basel Land, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*eine eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität *ein von der schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) anerkanntes Lehrdiplom *einen Abschluss einer Fachhochschule *eine Berufsmaturität mit Ergänzungsprüfung

Themenkreis

Der Bachelor-Studiengang Sekundarstufe I dauert sechs Semester, beinhaltet 180 ECTS-Punkte und steht für Maturandinnen und Maturanden sowie für etablierte Lehrpersonen anderer Schulstufen offen. Absolventinnen und Absolventen einer Fachmaturität Pädagogik müssen eine Ergänzungsprüfung auf Niveau «gymnasiale Maturität» ablegen, um zum Studium zugelassen zu werden.

Der Bachelor-Studiengang Sekundarstufe I zeichnet sich aus durch:

  • sehr gute Berufsaussichten,
  • einen direkten Anschluss zum Master of Arts in Secondary Education, der zur Lehrbefähigung auf der Sekundarstufe I führt,
  • individuelle Schwerpunktsetzung bei den Studienfächern.

Studieninhalte

Das Studium baut auf den vier Fachbereichen Erziehungswissenschaften, Fachwissenschaften, Fachdidaktiken sowie Berufspraktische Studien auf.

Studienziele

Die Ausbildung erfolgt in zwei bis fünf Schulfächern mit dem Ziel, als Lehrperson verschiedene Schulfächer in den verschiedenen Schultypen der Sekundarstufe I oder auf verschiedenen Niveaus unterrichten zu können. Es wird darauf verzichtet, die Ausbildung im Sinne von phil. I – (Gesellschafts- und Geisteswissenschaften), phil. II – (Naturwissenschaften) oder HMS-Fächern (Handarbeit, Musik, Sport) zu gruppieren. Einzelne Schulfächer werden im Sinne des Lehrplans der Sekundarstufe I jedoch zu Integrationsfächern (z.B. Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften, Technisches Gestalten) zusammengefasst, um der Unterrichtsrealität besser Rechnung zu tragen und eine Zersplitterung der Ausbildung zu vermeiden.

Berufsbild

Wenn Sie sich für eine Laufbahn als Lehrerin oder als Lehrer der Sekundarstufe I entscheiden, dann entscheiden Sie sich für einen anspruchsvollen, attraktiven und gesellschaftlich wichtigen Beruf. Verantwortung für junge Menschen im Alter von 12 bis 16 Jahren zu tragen, sie mitzunehmen in eine komplexer werdende Welt, sind besondere Herausforderungen, die dem Lehrberuf öffentliche Wertschätzung zugute kommen lassen.

Übergeordnetes Ziel der Sekundarstufe I ist es, den Schülerinnen und Schülern die Grundausbildung zu vermitteln, die ihnen den Zugang zur Berufsbildung oder zu allgemein bildenden Schulen auf der Sekundarstufe II ermöglicht. Dies bedingt, dass die Schülerinnen und Schüler auf dieser Schulstufe in ihrer Berufsfindung unterstützt und auf den Übergang in eine berufliche Ausbildung oder weiterführende Schule vorbereitet werden.
Die Schülerinnen und Schüler dieser Stufe befinden sich entwicklungsmässig in der Phase der Pubertät bzw. frühen Adoleszenz. Während Sie die Kinder bei deren Eintritt in die Sekundarstufe I durch Ihre Begeisterung in Lernprozesse verwickeln können, verlangen Jugendliche gegen Ende der Sekundarstufe I von Ihnen ein hohes Mass an Fach- und Sachkenntnissen.
Die Lebenswelt der Jugendlichen ist durch vielfältige Veränderungen im sozialen, kulturellen und beruflichen Umfeld geprägt. In dieser Lebensphase stellen sich für die heranwachsenden besondere Aufgaben, von deren Bewältigung die weitere Entwicklung abhängt.
Von zentraler Bedeutung ist dabei die Identitätsfindung und die soziale Integration, die eng mit der Frage der weiteren Berufs- und Schulwahl verknüpft ist. Auf dieser Stufe werden zudem individuelle Interessens- und Fähigkeitsprofile ausgebildet, die für das Selbstkonzept
wichtig werden.
Im Gegensatz zur einheitlichen (integrierten) Primarstufe ist die Sekundarstufe I in verschiedene Schultypen gegliedert, welche unterschiedlichen Fähigkeits- und Interessenprofilen der Schülerinnen und Schüler Rechnung tragen. Der Unterricht auf dieser Stufe ist in Schulfächern organisiert, die zunehmend disziplinär statt lebensweltlich ausgerichtet sind. Die Gliederung und Gewichtung der Schulfächer unterscheidet sich aktuell je nach Schultyp und Kanton.

Anmeldetermin 1.1.2009 - 30.04.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Anmeldegebühren CHF 200.00 Semestergebühren CHF 700.00 Materialgebühren im Masterstudium CHF 400.00 Materialgebühren im Bachelorstudium CHF 600.00 Diplomgebühren CHF 300.00

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen