Selbstverletzendes Verhalten - der stumme Schrei

Geradeaus...die Berater
In Hagen

368 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02331... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Hagen
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Umgangs- und Handlungssicherheit in der täglichen Arbeit mit den betroffenen Heranwachsenden.
Gerichtet an: Eltern, Lehrer, pädagogische Fachkräfte, Studenten

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hagen
Böhmerstraße 45, 58095, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Erziehung
Konfliktbewältigung
Sondererziehung
Traumaarbeit

Dozenten

Olaf Hoffmann
Olaf Hoffmann
Freiberufler

Mit 24 Jahren Berufserfahrung im sozialen Bereich verfügt Ihr Trainer über ein breites Feld an praktischem und theoretischem Wissen gerade im Arbeitsbereich Jugendhilfe. Dabei hat er 11 Jahre vor allem mit traumatisierten und schwer zugänglichen jungen Menschen sehr erfolgreich gearbeitet. Erfahrung

Themenkreis

Selbstverletzendes Verhalten ist längst aus der Nische der "Jugendsünden" und "psychischen Absonderlichkeiten" herausgekommen und stellt ein immer häufiger zu beobachtendes Phänomen bei Heranwachsenden und jungen Erwachsenen dar. Für viele Begleiter der Jugendlichen von den Eltern bis hin zu den Lehrern und pädagogischen Fachkräften stellt das selbstverletzende Verhalten ein nicht immer klar einzuordnendes Verhaltensschema dar. Im dreitägigen Seminar mit hohem Praxisanteil lernen die Teilnehmer, deutlicher hinter diese plakative Verhaltensweise zu blicken. Dabei steht nicht nur die "Schau in das Innere" der Betroffenen im Mittelpunkt, sondern vor allem handlungsrelevante Möglichkeiten der anderen Ventilation solcher Verhaltensweisen. Ziel ist die Abklärung der Ursachen und Hintergründe des selbstverletzenden Verhaltens ebenso, wie die Erlangung von Kompetenzen zum adäquaten Umgang mit den betroffenen Mädchen und Jungen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für Teilnehmergruppen ab 7 bis 12 Teilnehmern wird ein Pauschalpreis von 2.500€ berechnet.
Maximale Teilnehmerzahl: 12
Kontaktperson: Olaf Hoffmann

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen