Selektivitätsbetrachtungen in Niederspannungsnetzen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    08.03.2017
Beschreibung

Zum Seminar Selektivitätsbetrachtungen in Niederspannungsnetzen Damit eine ungestörte Stromversorgung gewährleistet werden kann, ist das Abschalten eines Kurzschlusses in kürzester Zeit durch die nächstgelegene Schutzeinrichtung notwendig. Da­durch werden ungestörte Netzteile nicht beeinträchtigt und eine hohe Versorgungssicherheit gewährleistet. Werden mehrere Schutzeinrichtungen in Reihe geschaltet, muss das Schutzorgan als erstes auslösen, welches dem Fehler am nächsten liegt. Dieses selektive Abschalten bereitet in der Praxis jedoch häufig Probleme, da sowohl bei der Neuplanung als auch bei der Erweiterung von Anlagen die Selektivitätsbetrachtungen häufig nicht berücksichtig werden. Das Seminar vermittelt Ihnen, wie die Selektivität von Schutzorganen geplant wird und wie Sie den selektiven Netzaufbau prüfen können. Mit Hilfe einer Software zur Netzberechnungen wird Ihnen zudem die Selektivitäts­betrachtung in Niederspannungsnetzen anschaulich vermittelt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
08.März 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Planer und Errichter von Stromversorgungsanlagen und Schaltanlagenhersteller sowie Ingenieure, Techniker, Meister und Fachkräfte aus Industrie und Gewerbebetrieben; Lehrer und Dozenten an berufsbildenden Einrichtungen

Themenkreis

Seminarinhalt: Selektivitätsbetrachtungen in Niederspannungsnetzen

  1. Warum ein selektiver Netzaufbau und wo wird dieser benötigt?
    • Allgemeine Grundsätze
    • Errichten von Niderspannungsanlagen nach VDE 0100 Teil 560
    • Netzaufbau und Schutzorganauswahl nach den Anforderungen der DIN VDE 0100 Teil 718, 0102, 0108 und 0100 Teil 710
    • Abschaltbedingungen nach DIN VDE 0100 Teil 410
  2. Eigenschaften von Schutzorganen
    • Schmelzsicherungen
    • Leitungsschutzschalter
    • Leistungsschalter
    • RCDs
  3. Die Selektivitätskriterien
    • Reihenschaltung von Schutzorganen
    • Vergleich von Strom-/Zeitkennlinien
  4. Anordnung und Auswahl von Schutzeinrichtungen
    • HH-Sicherung
    • Leistungsschalter
    • Schmelzsicherungen
    • Leitungsschutzschalter
  5. Prüfung bzw. Nachweisverfahren der Selektivität
  6. Was ist bei Neuplanungen bzw. Umbauten zu berücksichtigen?
  7. Programm zur Darstellung von Kennlinien für Überstromschutzeinrichtungen sowie Leistungsschaltern
  8. Praxisbeispiele

Zusätzliche Informationen

Teilnahme-Voraussetzungen: Für die Teilnahme werden entweder gute Vorkenntnisse in der Berechnung von Kurzschlussströmen in Niederspannungsnetzen empfohlen oder der Besuch des Seminars "Kurzschlussstrom- und Spannungsfallberechnung" am Vortag.