Seminar Ladungssicherung nach Inhalt der VDI 2700a

Gor GmbH
In Erbes-Büdesheim

570 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06352... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Erbes-büdesheim
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Haftungsrisiken für Führungskräfte und Verantwortungsträger und deren Vermeidung, sowie die Schaffung von Fachkenntnissen im Themenbereich Ladungssicherung für alle Beteiligten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Erbes-Büdesheim
Hauptstraße 37, 55234, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zielgruppe: Führungskräfte, Abteilungsleiter, Verladepersonal, Transportunternehmer, Fahrer und Kontrolleure

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Nachweis der Ausbildung zur Ladungssicherung nach VDI 2700a
Teilnehmer sensibilisieren

Dozenten

Stephan Biller
Stephan Biller
freier Sachverständiger für Ladungssicherung

Stephan Biller, freier Sachverständiger für La-dungssicherung, zertifiziert als „Beauftragte Person für Ladungssicherung auf Straßenfahr-zeugen“ nach Inhalt der VDI 2700 Blatt 1, 2700a, 2700 Blatt 5 in Qm-Systemen und VDI 2700 Blatt 7

Themenkreis

Ladung muß gesichert werden. Das geht aus dem § 22 StVO und im Gefahrgutbereich aus dem ADR Abschnitt 7.5.7.1 hervor.

Für die Ladungssicherung sind alle am Transport Beteiligten verantwortlich. So die aktuelle Rechtsprechung. Insbesondere die Ver-laderverantwortlichkeit, geregelt im HGB §§ 411 und 412, ist immer wieder ein Streitthema vor deutschen Gerichten.

Falsche oder mangelhafte Ladungssicherung kann für alle Beteiligten schnell sehr teuer werden. In die-sem Seminar wird Ihnen aufgezeigt welche Rechts-folgen eine mangelhafte oder gar nicht vorhandene Ladungssicherung haben kann und wie Sie diesen aus dem Weg gehen können.

Strafrechtliche Konsequenzen können z.B. Anzei-gen nach § 22 StVO, § 229 Fahrlässige Körperver-letzung, § 222 Fahrlässige Tötung oder § 130 OWiG sein.

Hier drohen zum Teil Gefängnisstrafen oder Geld-strafen im siebenstelligen Bereich bis hin zur kom-pletten Vermögensabschöpfung.

Vermeiden Sie diese möglichen Folgen indem Sie sich und Ihr Personal schulen lassen.

Seminarinhalte
1 – Rechtliche Grundlagen
2 – Physikalische Grundlagen
3 – Anforderungen an das Transportfahrzeug
4 – Arten der Ladungssicherung
5 – Ermitteln der erforderlichen Sicherungskräfte
6 – Zurrmittel
7 – Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
8 – Beispiele und praktische Übungen
9 – Wissenskontrolle

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen