Seminar – Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09)

TANGENS Wirtschaftsakademie GmbH
In Kaiserslautern und Hamburg

485 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03421... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Im Seminar Technische Vertragsbedingungen, Prüfverfahren und Prüfmethoden im Erdbau (ZTV E-StB 09) stellt der Referent zunächst die Untersuchungen und Herangehensweisen im Straßen- und Kanalbau dar. Danach werden Feldversuche zur Erkundung des Baugrunds und Laborversuche zur Bodenklassifizierung erläutert. Abschließend beschreibt der Referent den richtigen Einbau und die richtige Verdichtung von Straßen und Dämmen. In den Lehrgangsgebühren sind für jeden Teilnehmer umfangreiche Seminarunterlagen sowie je ein Exemplar "ZTV E-StB 09", ein Zertifikat, ein Frühstücksimbiss, Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.
Gerichtet an: Bauplaner für Straßen-, Erd- und Tiefbauarbeiten aus Straßen- und Tiefbauämtern und aus Ingenieurbüros. Ingenieure und Bauleiter aus Straßen-, Erd- und Tiefbaufirmen. Bauüberwacher aus Straßen- und Tiefbauämtern sowie Ingenieurbüros

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Amsinckstrasse 53, 20097, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Kaiserslautern
Saint-Quentin-Ring 1, 67663, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Dipl.-Geologe Max Wiederspahn
Dipl.-Geologe Max Wiederspahn
Dozent

Themenkreis

Seminar – Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09)


Seminarbeschreibung:

Die Beachtung und Einhaltung der Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09) sind wesentliche Voraussetzungen für die korrekte Planung und Ausführung von Erd- und Tiefbauleistungen.

Erdbautechnische Prüfverfahren im Straßen- und Kanalbau bilden die Grundlagen für die Abnahme der jeweiligen Bauleistung. Sie werden als Zusätzliche Technische Vorschriften und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTV E-StB 09) meist Bestandteil des Bauvertrages und sind daher Voraussetzung für die einwandfreie Lieferung einer Leistung.

Im Seminar Technische Vertragsbedingungen, Prüfverfahren und Prüfmethoden im Erdbau (ZTV E-StB 09) stellt der Referent zunächst die Untersuchungen und Herangehensweisen im Straßen- und Kanalbau dar. Danach werden Feldversuche zur Erkundung des Baugrunds und Laborversuche zur Bodenklassifizierung erläutert. Abschließend beschreibt der Referent den richtigen Einbau und die richtige Verdichtung von Straßen und Dämmen.

Das Seminar wendet sich an alle Bauplaner, Bauausführenden und Bauüberwacher, die im Straßen- und Erdbau tätig sind und unter Beachtung der ZTV E-StB 09 ihre Leistungen erbringen müssen.

Leiter der Veranstaltung ist Herr Diplom-Geologe Max Wiederspahn. Herr Wiederspahn besitzt als Beratender Geowissenschaftler langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der ZTV E-StB 09, vor allem in der praktischen Anwendung dieser technischen Vertragsbedingungen im Straßen- und Tiefbau. Herr Wiederspahn ist geschäftsführender Gesellschafter der GUG Gesellschaft für Umwelt- und Geotechnik mbH mit Zweigstellen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Seminarinhalt:

I.Geotechnische Untersuchungen und Herangehensweise im Straßen- und Kanalbau

1. Geotechnische Untersuchungen für bautechnische Zwecke

1.1. Normen und Richtlinien

1.2. Auflistung relevanter DIN-Normen

1.3. Untersuchungsschritte

2. Vorgehensweise bei geotechnischen Erkundungen

2.1. Einflussmerkmale

2.2. Geotechnische Kategorien

2.3. Festlegung der Aufschlusstiefe

3. Geotechnischer Bericht

II.Feldversuche zur Erkundung des Baugrunds

1. Einleitung

2. Entnahme und Behandlung von Bodenproben

2.1. Güteklassen und -anforderungen an die Probenahme

2.2. Bestimmung der Bodeneigenschaften mittels visueller und manueller Verfahren

2.3. Bodenklassen

3. Durchführung von Erkundungen

3.1. Aufschlüsse mittels Bohrungen und Schürfen

3.2. Rammsondierungen

3.3. Drucksondierungen

3.4. Interpretationen

4. Plattendruckversuche

4.1. Statischer Plattendruckversuch

4.2. Dynamischer Plattendruckversuch

III.Laborversuche

1. Einleitung

2. Bodenklassifikation

2.1. Wassergehalt nach DIN 18 121

2.2. Kornverteilung nach DIN 18 123

2.3. Plastizitätsgrenzen nach DIN 18 122

2.4. Proctorversuch nach DIN 18 127

2.5. Dichte des Bodens nach DIN 18 125

2.6. Wasserdurchlässigkeit nach DIN 18 130

2.7. Glühverlust nach DIN 18 128

IV.Einbau und Verdichtung von Straßen und Dämmen

1. Allgemeine Begriffe

2. Lösen und Laden

2.1. Grundsätze beim Abtrag

2.2. Toleranzen beim Abtrag

3. Einbau und Verdichtung

3.1. Vorbereitung Dammauflager

3.2. Einbau und Verdichtung

3.3. Schutzmaßnahmen gegen ungünstige Witterung

4. Verdichtungsanforderungen

V.Fragen und Diskussionen

Zusätzliche Informationen

Praktikum: kein Praktikum.
Maximale Teilnehmerzahl: 30
Kontaktperson: Frau Andrea Zescheyge

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen