Sensor Systems Technology

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
In Karlsruhe

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Karlsruhe
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Sensortechnik ermöglicht: -eine effiziente Durchführung von Prozessen und eine Reduktion von Produktionskosten,. -höchste Effizienz im Umgang mit Rohstoffen und Energie,. -Qualtiätssteigerung in Produktionsprozessen,. -zahlreiche Innovationen,. -Fortschritte in der medizinischen Diagnostik,. -die globale Umweltüberwachung im Verbund mit modernen Kommunikationsnetzwerken - eine Notwendigkeit bei zunehmender Industrialisierung und Umweltbelastung,. -eine höhere Sicherheit und Zuverlässigkeit im Umgang mit der Technik, im Besonderen auch in der Automobil- und Verkehrsleittechnologie.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Karlsruhe
Moltkestr. 30, 76133, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

mind. Bachelor-Abschluss, TOEFL-Test oder verglichbar in Englischer Sprache

Themenkreis

Die Sensorsystemtechnik ist innovativ, interdisziplinär und praxisnah. Jeder kennt die menschlichen Sinne "sehen, hören, riechen, und fühlen". Wenn man einen Moment lang darüber nachdenkt, wird einem sofort klar, welche geniale Schöpfung dahinter stecken muss. Die Sensorsystemtechnik ist die Umsetzung dieser menschlichen Sinne in die Technik und somit ein hochinteressantes, höchst innovatives Betätigungsfeld.

Folgender Überblick soll zunächst aufzeigen, dass Sensoren aus nahezu keinem Bereich der Technik mehr wegzudenken sind. Man findet sie z.B. in:

-Bewegungsmeldern und Sicherheitssystemen (Zutrittsüberwachung, toxische und explosive Gase)

-Autos (z.B. im ferngesteuerten Türöffner, in Sicherheitssystemen wie ABS und EPS, in der Abgasreinigung und Motorsteuerung)

-der Medizintechnik (z.B. Ultraschalluntersuchungen, Kernspintomographie)

-der Umwelttechnik (z.B. zur Überwachung von Gewässern, Böden und der Luft, Schadstoffüberwachung)

-der Automatisierung der Prozess- und Fertigungstechnik (z.B. in Industrierobotern)

-der Biotechnologie (z.B. Überwachung von Bakterienkulturen)

-der chemischen und biotechnologischen Prozesstechnik

-der Gebäude- und Anlagentechnik

Der Studiengang nimmt einmal jährlich mit Beginn zum Sommersemester.

Bewerbung frist - 15. Jan

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühren betragen zur Zeit 500 EUR pro Semester. Hinzu kommen der Beitrag für das Studentenwerk von 50 EUR und Verwaltungskosten von 40 EUR.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen