Sicherheitsbeauftragter - Tagesseminar

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

410 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Anfänger
Beginn Mülheim an der ruhr
Unterrichtsstunden 9h
Dauer 1 Tag
Beginn 20.02.2018
weitere Termine
  • Intensivseminar
  • Anfänger
  • Mülheim an der ruhr
  • 9h
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    20.02.2018
    weitere Termine
Beschreibung

Inhalt des Seminars ist der Erwerb von Kenntnissen über arbeitsschutzrechtliche Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland und Möglichkeiten zur Durchsetzung des Arbeitsschutzes in der Praxis der Betriebe und Einrichtungen unter marktwirtschaftlichen Bedingungen.
Gerichtet an: Vorgesetzte aller Ebenen Verantwortliche für Arbeitssicherheit Betriebsräte

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
20.Feb 2018
05.Jul 2018
27.Sep 2018
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 20.Feb 2018
05.Jul 2018
27.Sep 2018
Lage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sicherheit am Arbeitsplatz
BGV A3
Arbeitssicherheit
Arbeitsschutzmanagement
Arbeitsschutzausschuss
Evakuierung
Nofallpläne
Gesundheitsschutzorganisation
Arbeitsschutzorganisation
Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten

Dozenten

N.N. N.N.
N.N. N.N.
Produktrecht

Themenkreis

  • Rechtsgrundlagen
  • Stellung und Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten
  • Die gesetzliche Unfallversicherung
  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Gewährleistung der Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsgerechte Arbeitsumwelt
  • Persönliche Schutzausrüstungen

Sicherheitsbeauftragte nach § 22 SGB VII (Arbeitsschutz) sind zu unterscheiden von ebenfalls häufig genauso bezeichneten Mitarbeitern, deren Aufgabe die Sicherheit im Sinne von Kriminalitätsvorbeugung und -bekämpfung oder des Werksschutzes, bzw. im Sinne feuerpolizeilicher Aufgaben darstellt.

Den Sicherheitsbeauftragten kommt aufgrund ihrer Orts-, Fach- und Sachkenntnis die Aufgabe zu, in ihrem Arbeitsbereich Unfall- und Gesundheitsgefahren zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren sowie zu beobachten, ob die vorgeschrieben Schutzvorrichtungen und -ausrüstungen vorhanden sind.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Eine Förderung über den Bildungsscheck NRW ist möglich.
Weitere Angaben: Die Bestellung von Sicherheitsbeauftragten wird in Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten von den Berufsgenossenschaften vorgeschrieben (§ 20 BGV A1 "Grundsätze der Prävention"). Sicherheitsbeauftragte sind auch Mitglied im Arbeitsschutzausschuss (ASA).
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Dorothee Düking

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen