Sicherheitspersonal beim bekannten Versender

ASW Akademie für Sicherheit und Wirtschaft GmbH
In Köln und Kriftel

1.450 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02236... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung


Gerichtet an: Mitarbeiter, die in ihrem Unternehmen dazu bestimmt wurden, im Rahmen der Zulassung zum Bekannten Versender zukünftig die Aufgaben des Beauftragten für die Sicherheit oder dessen Vertreters zu übernehmen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kriftel
Am Holzweg 26, 65830, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Köln
Otto-Hahn-Str. 10, 50997, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vorlage einer gültigen Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) gemäss § 7 Luftsicherheitsgesetz (Luftsig)

Dozenten

Rainer Lahmer
Rainer Lahmer
Frachtsicherheit

Themenkreis

Schulung des Sicherheitspersonals (ehemals Luftsicherheitsbeauftragter) bei Reglementierten Beauftragten, Reglementierten Lieferanten und Bekannten Versendern.

Seit dem 29.04.2010 bildet die VO (EG) 300/2008 zusammen mit der Durchführungsverordnung VO (EG) 185/2010 die neue gesetzliche Grundlage zur Sicherheit in der Luftfracht.

Unternehmen, die bis zum 28.04. 2010 als bekannter Versender von einem Reglementierten Beauftragten( mittels der Unterzeichnung der Sicherheits-erklärung des bekannten Versenders) anerkannt wurden, profitieren von der Übergangsregelung bis zum 25.03.2013: An diesem Tag verlieren alle gezeichneten Sicherheitserklärungen ihre Gültigkeit.

Luftfracht von Unternehmen, die den Status als bekannter Versender nicht oder nicht mehr besitzen, gilt grundsätzlich als unsicher und muss vor dem Verladen in ein Luftfahrzeug einer Sicherheitsüberprüfung (i.d.R. Röntgen) unterzogen werden. Diese Untersuchungen verursachen zusätzliche Kosten und ggf. zeitliche Verzögerungen, was zu erheblichen Konsequenzen in der Abwicklung des operativen Geschäftes führen kann.

Die Bestellung (nach vorheriger Schulung) des Beauftragten für die Sicherheit ist eine wesentliche Voraussetzung für die Zulassung als bekannter Versender durch das LBA.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben:

Inhalte der Schulungüberblick zum Thema Terrorismus, Sicherheitssysteme und Zugangskontrolle, Sicherheit am Boden und während des Flug, Motive und Gründe für Anschläge auf die zivile Luftfahrt Durchleuchtungs- kontrollgeräte und -techniken Sicherheit des Luftfahrzeuges und Durchsuchung, Sicherheit von Gepäck und Fracht, reglementierter Beauftragter / bekannter Versender / Großkunden-versender


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen