Sind sieben Sinne ein ganzer Mensch

Sebastian Knabe
In Berlin und Pasewalk

35 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0177 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Ziel ist es in der täglichen pädagogischen Praxis aus der Selbstbeobachtung heraus ein vertieftes Verständnis für die Wahrnehmung des Kindes zu entwickeln.
Gerichtet an: Eingeladen zum Seminar sind alle Pädagogen, welche in der Altersstufe der Frühpädagogik und Grundschule arbeiten. Selbstverständlich sind auch zukünftige GrundschullehrerInnen und ErzierInnen eingeladen, welche sich noch in ihrer Ausbildung befinden. Sie besitzen keine pädagogische Qualifikation, sind aber interessiert? Bitte sprechen Sie mich an, meistens ist eine Teilnahme trotzdem möglich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Bruno-Bürgel-Weg 9-11, 12439, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Pasewalk
Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

pädagogische Praxis oder Ausbildung

Dozenten

Sebastian Knabe
Sebastian Knabe
Erziehung in Grundschule und Früheinschulung

Mehr Infos unter www.knabe-sebastian.de

Themenkreis

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise der menschlichen Sinne als eigene Entdeckungsreise und Grundlage für sensorische Förderung in Früh- und Grundschulpädagogik.

Aktuelle Diskussionen der Hirnforscher, neue Konzepte der Lernwissenschaftler und das Professionalisieren von Frühpädagogen an unseren Hochschulen soll heute dem gerecht werden, was nach pädagogischem Neudeutsch einer derzeitigen "Verinselten Kindheit", einer umweltbedingten "unausgewogenen Sinneskost der Kinder", dem "medialen Konsumkind" und einer meist alleinerziehenden Elternschaft geschuldet ist.
Damit ist die Kraft jener in den Hintergrund getreten, welche heute irritiert, bevormundet, überarbeitet, wenn auch pflichtbewusst die globalen Erkenntnisse und Ziele in die Tat umsetzen sollen. ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen werden leider viel zu oft zu Statisten auf der Bildungsbühne.
Dieser Fachdiskurs richtet sich an alle Pädagogen, die auf der Grundlage ihrer eigenen Wahrnehmungsfähigkeit ihr aktives Verständnis des Kindes vertiefen möchten:
Wollten Sie schon immer wissen warum der Zappelphilipp nicht hören kann? Oder warum das störende Kind ruhiger ist, wenn es auf der Schaukel war? Sind sie jahrelang im Beruf tätig und wollen sich wieder auf ihr Bauchgefühl verlassen, wenn sie beurteilen sollen, was das anvertraute Kind braucht? Sind Sie Berufsanfänger und möchten über Ihre bewusste Wahrnehmungsfähigkeit authentisch arbeiten?
Lassen Sie die Bildungsprogramme und Sprachlerntagebücher hinter sich und betreiben mit Ihren zwölf Sinnen (nach R. Steiner) eigene Grundlagenforschung an Ihnen und Ihrem Zusammenleben mit dem Kind. Das Ziel der gemeinsamen Erkenntnisreise ist eine Pädagogik vom Menschen aus.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen