Social Media

Freie Journalistenschule (FJS)
Fernunterricht

2.000 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30845... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Fernunterricht
  • Dauer:
    12 Monate
  • Wann:
    15.01.2017
  • Online Campus
  • Versendung von Lernmaterial
  • Beratungsservice
  • Persönlicher Tutor
  • Virtueller Unterricht
Beschreibung

Der Studiengang Social Media vermittelt die Fähigkeit, die Unternehmen und Organisationen dabei hilft, in die digitale Kommunikation mit ihren Interessengruppen einzusteigen und diese erfolgreich zu managen. Dabei werden sämtliche Aspekte der digitalen Kommunikation, sowohl nach außen als auch nach innen und in Richtung sämtlicher Anspruchsgruppen des Unternehmens, eingeschlossen. Die Aufgabenschwerpunkte lassen sich dabei grob in fünf Bereiche einteilen: Strategie, Medienproduktion, Community Management, Controlling und Change Management.

Professionelle Kommunikation steht dabei vor der Herausforderung, dialogisch zu sein. Also zwischen klassischen Sendern und Empfängern zu moderieren, beide Seiten sprechen zu lassen und jedem das Gefühl zu geben, gehört zu werden. Doch wer plant, bearbeitet, verwaltet, kontrolliert und reagiert aufseiten der klassischen Sender? Wer hilft Unternehmen, vom Sender zum Dialogpartner zu werden?

In diesem Lehrgang blicken wir auf das Berufsfeld des Social Media-Referenten. Wir erörtern und hinterfragen seine Entwicklung, seine Mythen und seine Arbeitswirklichkeit. Dabei wird deutlich, dass „Digital Natives“ nicht per se den Anforderungen eines Social Media-Referenten gerecht wird. Vielmehr setzt das Berufsbild fundierte Kenntnisse mindestens einer klassischen Kommunikationsdisziplin (z. B. Journalismus, Public Relations) gepaart mit einer agilen Denke und hoher sozialer Kompetenz voraus.

Die für die Ausübung des Berufes Social Media-Referent notwendigen Qualifikationen können wie folgt umschrieben werden:

– Online-Affinität
– Analytisches Denken
– Kreativität und konzeptionelle Fähigkeiten
– Kommunikationskompetenz
– Medienkompetenz
– Empathie und ein ausgeprägtes Gefühl für zwischenmenschliche Beziehungen
– Teamfähigkeit und gute Umgangsformen
– Interesse an neuen Themen

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
15.Januar 2017
Fernunterricht

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Das Fernstudium Social Media soll dem Teilnehmer fachliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden vermitteln, die ihn zur Ausübung des Berufes Social Media-Referent befähigen. Der Teilnehmer soll lernen, Social Media, ihre Bedingungen, Ziele und Wirkungen, ihre Einbettung in die Medienwirtschaft und ihre Interdependenzen mit Journalismus und Public Relations kritisch reflektieren und in übergreifende Zusammenhänge einordnen zu können.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

für Personen mit Social-Media-Erfahrung für PR-Kollegen mit Weiterbildungswunsch für Neu- und Quereinsteiger

· Voraussetzungen

Unsere Studiengänge haben das Ziel, aufbauend auf einer fachlichen Erstausbildung zusätzliches Know-how in Journalismus, Medien und Öffentlichkeitsarbeit zu vermitteln. Aus diesem Grund wendet sich unser Angebot 1. an Personen mit abgeschlossenem nichtjournalistischem Hochschulstudium (Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie). Eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen wird auch 2. für Personen reserviert, die keinen Hochschulabschluss, aber eine Berufsausbildung und anschließend mindestens drei Jahre Berufserfahrung haben.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Wir werden uns bei Ihnen auf Ihre Anfrage innerhalb von 48 Stunden werktags persönlich zurückmelden. Wir freuen uns auf Sie!

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Social Media
Öffentlichkeitsarbeit
Storytelling
Journalismus

Dozenten

Prof. Dr. Günter Bentele
Prof. Dr. Günter Bentele
Öffentlichkeitsarbeit

Bentele, Günter, Dr. phil., geb. 1948, Lehrstuhl Öffentlichkeitsarbeit/PR an der Universität Leipzig seit 1994. Vorsitzender mehrerer Jurys. Autor und Herausgeber von über 40 Büchern, darunter einige Standardwerke, Autor von über 180 Aufsätzen und Artikeln. 2004 Deutscher PR-Preis „PR-Kopf des Jahres“. 2007 „Professor des Jahres“.

Prof. Dr. Michael Klemm
Prof. Dr. Michael Klemm
Journalistische Darstellungsformen

Prof. Dr. Michael Klemm, Jahrgang 1968, Professor für Medienwissen­schaft und geschäftsführender Leiter des Instituts für Kulturwissen­schaft an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz. Autor und Herausgeber zahlreicher sprach- und medienwissenschaftlicher Bücher, Veranstalter von Projektseminaren zum journalistischen Schreiben und Workshops zum akademischen Schreiben, selbst Verfasser vieler journalistischer Beiträge und Redakteur beziehungsweise Herausgeber von Onlinezeitschriften. Pressesprecher der Gesell­schaft für Angewandte Linguistik (GAL) mit rund 1.000 Mitgliedern.

Themenkreis

Der Studiengang Social Media vermittelt die Fähigkeit, die Unternehmen und Organisationen dabei hilft, in die digitale Kommunikation mit ihren Interessengruppen einzusteigen und diese erfolgreich zu managen. Dabei werden sämtliche Aspekte der digitalen Kommunikation, sowohl nach außen als auch nach innen und in Richtung sämtlicher Anspruchsgruppen des Unternehmens, eingeschlossen. Die Aufgabenschwerpunkte lassen sich dabei grob in fünf Bereiche einteilen: Strategie, Medienproduktion, Community Management, Controlling und Change Management.

Professionelle Kommunikation steht dabei vor der Herausforderung, dialogisch zu sein. Also zwischen klassischen Sendern und Empfängern zu moderieren, beide Seiten sprechen zu lassen und jedem das Gefühl zu geben, gehört zu werden. Doch wer plant, bearbeitet, verwaltet, kontrolliert und reagiert aufseiten der klassischen Sender? Wer hilft Unternehmen, vom Sender zum Dialogpartner zu werden?

In diesem Lehrgang blicken wir auf das Berufsfeld des Social Media-Referenten. Wir erörtern und hinterfragen seine Entwicklung, seine Mythen und seine Arbeitswirklichkeit. Dabei wird deutlich, dass „Digital Natives“ nicht per se den Anforderungen eines Social Media-Referenten gerecht wird. Vielmehr setzt das Berufsbild fundierte Kenntnisse mindestens einer klassischen Kommunikationsdisziplin (z. B. Journalismus, Public Relations) gepaart mit einer agilen Denke und hoher sozialer Kompetenz voraus.

Die für die Ausübung des Berufes Social Media-Referent notwendigen Qualifikationen können wie folgt umschrieben werden:

  • Online-Affinität
  • Analytisches Denken
  • Kreativität und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Kommunikationskompetenz
  • Medienkompetenz
  • Empathie und ein ausgeprägtes Gefühl für zwischenmenschliche Beziehungen
  • Teamfähigkeit und gute Umgangsformen
  • Interesse an neuen Themen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: 12 monatliche Raten à 150,- EUR (Summe: 1.800,- EUR) 200 Euro Abschlussgebühr
Zulassung: Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
Kontaktperson: Michaela Woelk