Solare Prozesswärme

Handwerkszentrum Ruhr
In Oberhausen

500 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02088... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Für arbeitnehmer
  • Oberhausen
  • 21 Lehrstunden
  • Dauer:
    4 Tage
Beschreibung

Ziel dieses Lehrgangs ist es, den Teilnehmern wesentliches Fachwissen für die Auslegung und Planung einer solarthermischen Anlage für die Prozesswärmebereitstellung zu vermitteln und im aktiven Austausch unter den Teilnehmern wichtige Zusammenhänge in der Anlagenkonzeption anhand. eines realisierten Beispiels zu erarbeiten.
Gerichtet an: Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte für Solartechnik, Meister des SHK-Handwerks, Ingenieure der Versorgungstechnik, Mitarbeiter der technischen. Betriebsführung und interessierte Fachkräfte.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Oberhausen
Mülheimer Straße 6, 46049, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an Fachkräfte für Solartechnik, Meister des SHK-Handwerks, Ingenieure der Versorgungstechnik, Mitarbeiter der technischen Betriebsführung und interessierte Fachkräfte.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Prozesswärme
Solar

Dozenten

Wechselnde Dozenten
Wechselnde Dozenten
Werden zu Beginn des Kurses bekanntgegeben.

Themenkreis

Der Einsatz thermischer Solaranlagen ermöglicht in Gewerbe und Industrie einen Teil der für Produktionsprozesse erforderlichen Energie umweltfreundlich und unabhängig von Rohstoffpreisen zur Verfügung zu stellen. Ein wachsendes Umweltbewusstsein der Kunden, gesetzliche Vorgaben, Umweltimage und steigende Energiepreise führen aktuell dazu, dass der Einsatz erneuerbarer Energien immer stärker in den Fokus des produzierenden Gewerbes rückt.

Ziel dieses Lehrgangs ist es, den Teilnehmern wesentliches Fachwissen für die Auslegung und Planung einer solarthermischen Anlage für die Prozesswärmebereitstellung zu vermitteln und im aktiven Austausch unter den Teilnehmern wichtige Zusammenhänge in der Anlagenkonzeption anhand eines realisierten Beispiels zu erarbeiten.

Inhalte

  • Eignungsprüfung eines Prozesses für die Solarthermieeinbindung
  • Vorgehensweise bei der Ausarbeitung eines Anlagenkonzeptes
  • Systemauslegung
  • Einführung in eine Simulationssoftware
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Förderung,
  • Contracting
  • Marketing
  • Besichtigung einer realisierten solarthermischen Prozesswärmeanlage


Zusätzliche Informationen

Praktikum: Nein.
Maximale Teilnehmerzahl: 24
Kontaktperson: Dirk Schön

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen