Solaris 10: Neue Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren

AS-SYSTEME Unternehmensberatung
In Stuttgart, Bern (Schweiz), Zürich (Schweiz) und 1 weiterer Standort

2.980 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 9... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Identifizieren der neuen Features der Solaris Zones. - Identifizieren von Änderungen an den Authentifizierungs-Features. - Identifizieren von Änderungen an den Dateisystem-Features. - Identifizieren der neuen Features beim Fehler- und Servicemanagement. - Beschreiben der DTrace-Grundlagen. - Verwenden von DT..
Gerichtet an: Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren mit eigener praktischer Erfahrung in Solaris 8 und Solaris 9.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bern
Mühlemattstrasse 14a, CH-3007, Bern, Schweiz
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Amperestrasse 6, D-63225, Hessen, Deutschland
auf Anfrage
Stuttgart
Wankelstraße 1, D-70563, Baden-Württemberg, Deutschland
auf Anfrage
Zürich
Javastrasse 4, CH-8604, Zürich, Schweiz

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über die nötigen Kenntnisse zur Administration des Betriebssystems Solaris 9 verfügen.

Themenkreis

Trainingsziel

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Identifizieren der neuen Features der Solaris Zones


  • Identifizieren von Änderungen an den Authentifizierungs-Features


  • Identifizieren von Änderungen an den Dateisystem-Features


  • Identifizieren der neuen Features beim Fehler- und Servicemanagement


  • Beschreiben der DTrace-Grundlagen


  • Verwenden von DTrace


  • Identifizieren von Änderungen am Internet Protocol (IP)


  • Beschreiben des NFS (Network File System) Version 4


  • Identifizieren von Änderungen an Sicherheits- und anderen Netzwerkfunktionen


  • Identifizieren von Änderungen an der Installation


Teilnehmerkreis

Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren mit eigener praktischer Erfahrung in Solaris 8 und Solaris 9.

Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über die nötigen Kenntnisse zur Administration des Betriebssystems Solaris 9 verfügen.

Im Vorfeld

SA-239: Solaris 9 OE Systemadministration I

SA-229-S10: Solaris 10 ZFS Administration

SA-399: Netzwerkadministration für Solaris 9 OS

Im Anschluss

SA-327-S10: Dynamisches Performance-Tuning und Fehlerbehebung mit Dtrace

Überblick über den Inhalt des Trainings

Der Kurs "Solaris 10: Neue Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren" vermittelt Kenntnisse der neuen Funktionalität von Solaris 10 hinsichtlich Systemmanagement, Dtrace, Netzwerk- und Installationsfunktionen.

INFORMATION ZU DEN ÜBUNGEN: Bei den praktischen Übungen im Rahmen dieses Kurses ist unter Umständen der Zugriff auf Geräte an einem anderen Standort als dem Schulungsort erforderlich.

Zonen
  • Identifizieren der neuen Funktionen von Solaris-Zonen.
  • Erkennen, wie und warum die Zone-Partitionierung verwendet wird
  • Konfigurieren von Zones
  • Booten von Zones
  • Konfigurieren von Ressourcen-Pools
  • Konfigurieren der Zone-weiten Ressourcensteuermechanismen
  • Einrichten physischer Hauptspeichersteuerungsmechanismen mithilfe des Daemons für die Ressourcendeckelung (Resource Capping Daemon).
  • Verwalten von Paketen in Zonen.
Änderungen an der Authentifizierung
  • Identifizieren von Änderungen an der Passwortprüfung
  • Identifizieren der Least Privilege-Features
  • Identifizieren der Änderungen an Kerberos
Dateisystem-Features
  • Identifizieren von Änderungen am UFS
  • Beschreiben des ZFS (Zettabyte File System)
Fehler- und Servicemanagement
  • Identifizieren der FMA-Features (Fault Management Architecture)
  • Identifizieren der SMF-Features (Service Management Facility)
Grundlagen von Dtrace
  • Beschreiben der DTrace-Features in Solaris (Dynamic Tracing)
  • Beschreiben der DTrace-Architektur
  • Auflisten und Aktivieren von Sonden, Erstellen von Action Statements und D-Skripten
Verwenden von Dtrace
  • Beschreiben der Leistungsüberwachungsfunktionen von Dtrace
  • Untersuchen von Leistungsproblemen mit dem vminfo-Provider
  • Untersuchen von Leistungsproblemen mit dem sysinfo-Provider
  • Untersuchen von Leistungsproblemen mit dem io-Provider
  • Ermitteln von Informationen zu Systemaufrufen mit DTrace
  • Erstellen von D-Skripten, die Argumente verwenden
Änderungen an IP-Features (Internet Protocol)
  • Darstellen des IPQoS-Features (IP Quality of Service)
  • Erläutern der Änderungen am TCP/IP-Stack (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) in Solaris aufgrund des FireEngine-Projekts
  • Erläutern der neu hinzugekommenen TCP-MDT (Multi-Data Transmission)
  • Erläutern diverser weiterer Änderungen am IP
Änderungen am NFS
  • Beschreiben der NFS-Verbesserungen am FCS (First Customer Ship) von Solaris 9 bis Solaris 10
  • Beschreiben der Verbesserungen am NFS (Network File System) Version 4
  • Beschreiben der Hardware- und Softwareanforderungen, Abhängigkeiten und Einschränkungen beim NFS
Änderungen an Sicherheitsfunktionen
  • Erläutern des SCF (Cryptographic Framework) in Solaris
  • Darstellen des Hardwarebeschleunigers für IKE (Internet Key Exchange)
  • Erläutern und Verwenden der IP-Filter-Firewall in Solaris
Weitere Änderungen an Netzwerkfunktionen
  • Beschreiben und Konfigurieren des SMA (System Management Agent)
  • Beschreiben der Änderungen an den DHCP-Befehlen (Dynamic Host Configuration Protocol)
  • Identifizieren der Änderungen an Routing-Sockets
Installation von Solaris 10
  • Beschreiben der Änderungen an den Solaris-Installationsmedien
  • Konfigurieren mehrerer Netzwerkschnittstellen bei der Installation
  • Modifizieren von Festplattenpartitionstabellen mithilfe eines VTOC (Virtual Table of Contents)
  • Beschreiben der Unterstützung für LDAP 2-Profile (Lightweight Directory Access Protocol, Version 2)
  • Beschreiben der Änderungen an der Software Solaris JumpStart. Konfigurieren und Aktivieren von Solaris JumpStart sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben der Änderungen an Flash-Archiven
  • Beschreiben der Änderungen an der Solaris Live Upgrade-Boot-Umgebung. Konfigurieren und Aktivieren der Live Upgrade-Boot-Funktion sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben des Dienstprogramms WAN-Boot. Konfigurieren und Aktivieren von WAN-Boot sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben der Web-Installation von Packages und Patches. Konfigurieren und Aktivieren der Web-Installation von Packages und Patches sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben des License-Panel für die Installation
Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen