Sozial- und Humanökologie

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
In Klagenfurt (Österreich)

2 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Klagenfurt (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Im Masterstudium wird fachliches Grundwissen sowie theoretisches und methodisches Wissen vermittelt. Die Studierenden entwickeln Kompetenzen für die Umsetzung sozial- und humanökologischer Erkenntnisse in die Praxis.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bachelor - Abschluss.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67, 9020, Kärnten, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- fachlich in Frage kommendes Bachelorstudium.

Themenkreis

Dieses Studium ist etwas für mich, wenn...

... mich Umweltthemen interessieren.
... ich ein offener und aufgeschlossener Mensch bin.
... ich an gesellschaftlichen Entwicklungen interessiert bin.
... ich die Zusammenhänge zwischen Gesellschaft und Umwelt verstehen möchte.
... mich Kultur und Forschung faszinieren.

Was lerne ich während des Studiums?

In der Sozial- und Humanökologie werden die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Natur untersucht. Sie verbindet Ansätze aus den Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften und behandelt Themenkreise wie Nachhaltigkeit, Ressourcenmanagement oder Umweltschutz. Dabei werden unter Anderem folgende Fragen behandelt:

- Wie wirken Gesellschaften auf die Umwelt?
- Welche natürlichen Ressourcen benötigen sie?
- Wie wirkt eine veränderte Umwelt auf die Gesellschaft zurück?
- Wie verändern sich diese Prozesse im Laufe der Zeit und wie kann man diese Veränderungen auf verschiedenen Ebenen (etwa im Haushalt, im Betrieb, in Gemeinden, Nationalökonomien oder auf globaler Ebene) untersuchen?

Was macht das Studium an der Uni Klagenfurt so einzigartig?

Die interdisziplinäre Ausrichtung des Faches führt Lehrende und Studierende verschiedenster Fachrichtungen zusammen und ermöglicht einen regen Austausch zwischen verschiedenen Disziplinen.
Kaum ein anderes Studium bietet dies in einem solchen Ausmaß. Das Institut arbeitet überdies intensiv mit Partnerinnen und Partnern aus dem In- und Ausland zusammen und auch das Team des Instituts
ist international. Studierende profi tieren von der Vielfalt in der Ausbildung und werden auch dazu angehalten, ein Auslandssemester zu absolvieren und dabei vom Institut unterstützt. Die intensive Betreuung in Rahmen der Lehrveranstaltungen und besonders während dem Erstellen der Magisterarbeit gewährleistet hohe Qualität in der Ausbildung. Die Arbeit der Studierenden liegt thematisch sehr nahe an den Forschungsaktivitäten des Instituts, in welche die Studierenden ebenfalls einbezogen werden und
so früh wertvolle Erfahrungen im Forschungsbereich sammeln können.

Welche Berufe kann ich nach dem Studium ausüben?

Die Absolventen und Absolventinnen der Sozial- und Humanökologie verfügen über fachliches Grundlagenwissen, methodisches und theoretisches Wissen, sowie Kompetenzen für die Umsetzung
fachspezifi scher Erkenntnisse in der Praxis. Daraus ergeben sich folgende Typische Arbeitsfelder:

- angewandte Bearbeitung von Umweltproblemen in Umweltschutzorganisationen
- in wirtschaftlichen oder öffentlichen Einrichtungen im Bereich Umwelt/Umweltschutz
- Wissensvermittlung von Umweltthemen in Medien
- Wissensvermittlung von Umweltthemen im PR-Bereich (PR u. Öffentlichkeitsarbeit in Museen oder anderen öffentlichen Institutionen sowie in Unternehmen)
- gesellschaftsbezogene Umweltforschung in Forschungseinrichtungen.

Höhe des Studienbeitrages

Durch die neue Studienbeitragsregelung ist von allen Studierenden, die studienbeitragspflichtig sind, generell der Studienbeitrag in Höhe von € 380,22 (inkl. ÖH-Beitrag) zu entrichten. In der Nachfrist, die im Wintersemester 2009 am 24. Oktober beginnt und am 30. November 2009 endet, erhöht sich der Studienbeitrag um 10%: daher ist in diesem Fall ein Studienbeitrag in Höhe von € 416,56 (inkl ÖH-Beitrag) zu entrichten.
In welchen Fällen eine Studienbeitragspflicht besteht, hängt von der Zugehörigkeit zu einer der Kategorien ab.

Bewerbungsfrist:

- zum WS 01.09.
- zum SS 01.02.