Soziale Arbeit

Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
In Bochum

1.800 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0234-... Mehr ansehen
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bochum
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit qualifiziert für Tätigkeiten in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, bei öffentlichen Trägern, bei Wohlfahrtsverbänden sowie auch in einem wachsenden privatwirtschaftlichen Markt. Aktuelle Berufsfelder sind z.B.: Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Jugendbildungs- und Schulsozialarbeit. Arbeit mit kranken und behinderten Menschen. *Arbeit mit sozialen Randgruppen (z.B. Wohnungslose, Drogenabhängige, Strafgefangene). *Erwachsenen- und Altenbildung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bochum
Immanuel-Kant-Str. 18 -20, 44803, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die allgemeine, fachgebundene oder Fachhochschulreife (ggf. die hochschulweit gültigen Äquivalenzregelungen) stellt die grundsätzliche Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme in den Bachelor-Studiengang dar. Näheres regelt die Zulassungsordnung. Darüber hinaus ist ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem für den Studiengang relevanten Handlungsfeld erforderlich. Näheres regelt die Studien- und Prüfungsordnung.

Themenkreis

Kurzportrait

Der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit befähigt zu professionellem Handeln im Berufsfeld der Sozialen Arbeit. Vermittelt werden Kenntnisse der relevanten wissenschaftlichen Grundlagen und Methoden sowie einschlägige Theorien. Dazu gehört systematisches Wissen um gesellschaftliche Zusammenhänge, menschliches Verhalten, der Entwicklung und Wahrnehmung des Menschen im Kontext aktueller gesellschaftlicher Bezüge, ein Verständnis von beruflicher Ethik, das zu der reflektierten Übernahme wertorientierter gesellschaftlicher Verantwortung befähigt. Zudem vermittelt das Studium kommunikative, selbstreflexive und kreative Kompetenzen, sowie die Arbeit mit verschiedenen Präsentationstechniken

Gliederung des Studiums

Das Studium vermittelt im ersten Studienabschnitt eine Ausbildung in fach- und bezugswissenschaftlichen Disziplinen. Im zweiten Studienabschnitt werden in Themenfeldern strukturierte Lernbereiche (Bildung, Erziehung und Kultur; rechtliche, ökonomische und administrative Elemente der Sozialen Arbeit; Beratung, Behandlung und Betreuung; interkulturelle und internationale Soziale Arbeit) sowie praxisnahe Inhalte (Theorie-Praxis-Projekt, Handlungsfelder, etc.) studiert.

Durch Wahloptionen im zweiten Studienabschnitt werden den Studierenden Schwerpunktsetzungen ermöglicht, die sowohl mit Blick auf die spätere Berufswahl als auch mit Blick auf ein sich anschließendes Masterstudium zur Spezialisierung beitragen.

Die Module im Einzelnen:

  • Propädeutik
  • Geschichte, Berufsfelder, Theorien und methodische Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Sozialwissenschaftliche und sozialpolitische Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Humanwissenschaftliche Grundlagen
  • Ethik und Diakonie
  • Ästhetische Bildung/ Medienpädagogik/ Neue Medien
  • Recht
  • Management
  • Bildung, Erziehung und Kultur
  • Beratung, Behandlung, Betreuung
  • Interkulturelle und internationale Soziale Arbeit
  • Theorie-Praxis-Projekt
  • Professionelles Handeln
  • Handlungsfelder der Sozialen Arbeit (mehrere Angebote zur Wahl)
  • Außerfachliche Wahlveranstaltung, „studium generale“ (z.B. Sprachen, Computerkentnisse etc.)

Das Studium beginnt zum Sommer- und Wintersemester eines jeden Jahres.


Wintersemester 2010/11 (Bewerbungfrist 15. Juli. )

Sommersemester 2010 (Bewerbungfrist 15. Januar. )

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Senat der EFH hat eine Studienbeitragssatzung beschlossen. Danach werden für alle Studierenden 300,00 € pro Semester zuzüglich des üblichen Semesterbeitrages erhoben.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen