Soziale Arbeit

Hochschule Zittau/Görlitz
In Zittau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49358... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zittau
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Zu den Studienschwerpunkten zählen neben der Sozialarbeitswissenschaft sozialarbeitsrelevante Themen und Erkenntnisse der Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Philosophie, Sozialpolitik, Sozialmedizin sowie der Rechtswissenschaft. In das Studium integriert sind längere Praxisphasen: zuerst mit interventionsorientiertem, anschließend mit organisationsorientiertem Schwerpunkt.
Gerichtet an: Der Studiengang wendet sich an Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung, die motiviert sind, einen Beitrag zur Verringerung oder Verhinderung sozialer Probleme und zur Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen zu leisten. Vorerfahrungen im sozialen Bereich (z.B. Freiwilliges Soziales Jahr, Zivildienst) sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung für die Zulassung zum Studium.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zittau
Theodor- Körner- Allee 16, 02763, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachhochschulreife, allgemeine Hochschulreife oder vergleichbare (ausländische) Bildungsnachweise erster berufsqualifizierender Abschluss.

Themenkreis

Fachbereich: Sozialwesen

Standort: Görlitz

Studienabschluss: Bachelor of Arts - B.A.

Regelstudienzeit: 7Semester

ECTS-Punkte: 210

Immatrikulation zum: Wintersemester

Das Studium der Sozialen Arbeit qualifiziert Sie für einen anspruchsvollen Beruf, der in den vergangenen Jahren einen großen Bedeutungszuwachs erhalten hat. Die fortschreitende soziale Differenzierung unserer Gesellschaft, ihr politischer, industrieller und ökologischer Wandel gehen einher mit einem Anstieg sozialer Probleme. Soziale Arbeit stellt eine Antwort auf diese gesellschaftlichen Herausforderungen dar. Das entsprechende berufsbefähigende Studium am Fachbereich Sozialwesen trägt den sich daraus ergebenden hohen Anforderungen Rechnung: Den Studierenden wird eine wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisnahe
Ausbildung geboten, die bei den zurückliegenden drei Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) im deutschlandweiten Vergleich Spitzenbewertungen erhielt.

Die Studierenden werden befähigt, komplexe soziale und psychosoziale Problemlagen wahrzunehmen, zu analysieren, angemessene Handlungskonzepte zu erarbeiten und diese in eine sinnvolle Praxis umzusetzen. Dazu bedarf es eines fundierten sozialwissenschaftlichen Grundlagenwissens einschließlich der Kenntnis relevanter Forschungsmethoden. Die Studierenden befassen sich mit Erkenntnissen der Sozialarbeitswissenschaft, der Erziehungswissenschaft, der Psychologie, der Soziologie und Anthropologie, der Rechts-, Verwaltungs- und Politikwissenschaft sowie der Sozialmedizin.

Warum sieben Semester?

B.A.- Programme der Sozialen Arbeit gibt es anderswo auch mit 6 Semestern. Das 7-semestrige Studium im Umfang von 210 Credit Points hat einschließlich der Bachelor-Arbeit 24 Module, die jeweils mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen werden. Zwei in das Studium integrierte und intensiv angeleitete und begleitete Praxisphasen
im dritten und im sechsten Semester (= netto 27 Wochen) bieten Ihnen Gelegenheit zur Begegnung mit der Praxis der Sozialen Arbeit und eventuell zur Themenfindung für Ihre Abschlussarbeit. Mit sieben Semestern und zwei längeren Praxisphasen gehen wir in Görlitz deutlich über die z.T. an anderen Hochschulen üblichen Standards hinaus. Qualitätsverluste gegenüber dem anerkannten traditionellen

Diplom-Abschluss können dadurch weitgehend vermieden werden.
Als Absolventin/Absolvent erhalten Sie ein „Plus" an Kompetenzen für einen sich anschließenden Berufseinstieg. Alternativ können Sie nach dem B.A. in einen im Fachbereich Sozialwesen angebotenen Master-Studiengang wechseln. Grundsätzlich wird bei Interesse auch eine weitere wissenschaftliche Qualifizierung (Promotion) unterstützt.

ARBEITSFELDER FÜR ABSOLVENTEN

Den Absolvent(inn)en eröffnet sich ein breites Spektrum sozialarbeiterischer und sozialpädagogischer Arbeitsfelder bei öffentlichen , freien und privaten Anstellungsträgern, von denen nachstehend nur einige der häufigsten exemplarisch genannt werden sollen:
im Bereich der Jugend- und Sozialhilfe als Fachkräfte in denkommunalen Jugend- und Sozialämtern sowie in den Sozialdiensten der Wohlfahrtsverbände und Kirchen
- in der Jugendberufshilfe
- im Bereich der Justizbehörden als Bewährungshelfer, Gerichtshelfer, Sozialarbeiter im Strafvollzug
- in Beratungsstellen, z. B. in psychosozialen Beratungsstellen (Alkohol-, Drogen-, Medikamentenabhängigkeit), in der Ehe- und Familienberatung, Jugendberatung sowie Schwangerschaftskonfliktberatung
- in stationären und gemeindenahen Einrichtungen der Altenhilfe sowie der Gesundheitsversorgung,
z. B. Sozialdienst im Krankenhaus oder im Gesundheitsamt

Bewerbungszeitraum (im Jahr des jeweiligen Studienbeginns):

Sommersemester: 05. - 15. Januar (nur für höhere Fachsemester und einige Master-Studiengänge)

Wintersemester: 01. Mai - 15. Juli
Der Endtermin 15. Juli bei Studiengängen mit Auswahlverfahren (NC-Studiengänge) ist als Ausschlussfrist (Posteingang!) unbedingt einzuhalten!
Bewerber, die bereits im Besitz des Abitur- oder Fachhochschulreifezeugnisses sind, sollten ihre Bewerbung bis Mitte Juni einreichen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen