Soziale Arbeit

MSH Medical School Hamburg
In Hamburg

390 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04036... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hamburg
  • Dauer:
    6 Semesters
Beschreibung

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit an der MSH Medical School Hamburg ist ein wissenschaftlich basierter, praxisorientierter und systemtheoretisch konzipierter Studiengang, der nach einer Regelstudienzeit von sechs Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt, dem Bachelor of Arts (B. A.).

Der Studiengang ist im Sinne des § 3 des Anerkennungsgesetzes Soziale Arbeit berufsrechtlich geeignet und führt bei erfolgreichem Abschluss zur staatlichen Anerkennung als Sozialpädagoge/in und Sozialarbeiter/in und berechtigt zur Führung der genannten Berufsbezeichnung.

Der Bedarf an Fachpersonal im Bereich der Sozialen Arbeit ist in den letzten Jahren weiter gestiegen. Gründe hierfür sind u.a. neue gesellschaftliche und gesetzliche Aufgaben im Bereich des Kinderschutzes, der Jugendsozialarbeit, der Erziehungshilfe für Eltern und der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche mit seelischen Behinderungen. Aber auch für die Gesundheitsförderung und Rehabilitation von Menschen mit chronischen oder psychischen Erkrankungen bedarf es gut geschulten Personals. Hinzu kommt der Bildungsbereich, der sich mit neuen Inklusionsansprüchen weiter ausweitet und ausdifferenziert und der verstärkte Aufbau von Sozialräumen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Am Kaiserkai 1, 20457, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Soziale Arbeit
Krisenintervention

Dozenten

Max Mustermann
Max Mustermann
Bachelorstudiengang Expressive Arts in Social Transformation (EAST)*

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibu

Themenkreis

Ziel des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit ist eine akademische Ausbildung von Fachpersonen, die nicht nur krisenorientierte Interventionsmethoden vermittelt sondern auch ganzheitliche präventive Blickwinkel und Fachansätze. Damit soll den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in der Arbeit mit und für Menschen über deren gesamte Lebensspanne auf hohem fachlichem Niveau begegnet werden. Hierfür wird den Studierenden nicht nur Fachwissen vermittelt, sondern auch professionelle Haltungen, persönliche Stabilität und vor allem Reflexionsvermögen. Dies ist insofern besonders wichtig, da die Absolventen später auch durch sich selbst als Bezugspersonen Einfluss auf die Stärkung und Stabilisierung von Familien und Personen in Krisensituationen nehmen. Daher werden sie bereits im Studium befähigt, die eigene Person und die eigene Wirkung in der Interaktion mit anderen einschätzen zu können.

Ein Schwerpunkt des Bachelorstudiums liegt in der Kombination von umfangreichen pädagogischen Grundlagen mit psychologischen, soziologischen, medizinischen, rechtlichen und ethischen Inhalten. Dies ermöglicht eine spezifische Vorbereitung für die verschiedenen Arbeitsfelder, ein individuelles Ansetzen an den jeweils spezifischen Fragestellungen und eine qualifizierte präventive Ausrichtung der Angebote. Zudem erhalten die Studierenden einen Überblick über die Methoden der Sozialen Arbeit und Grundkenntnisse der Beratung, wobei verschiedene Methoden kritisch reflektiert und erprobt werden, um eine gezielte und individuelle Unterstützung zu ermöglichen.

Die Wahlpflichtmodule des Studiums bieten einen Überblick über die Arbeitsfelder und Institutionen der Sozialen Arbeit. Schwerpunkte bilden hierbei die Themen:

  • Kind, Jugend und Familie,
  • Existenzsicherung,
  • ökologische Gerontologie,
  • klinische Sozialarbeit und Rehabilitation sowie
  • Krisenintervention.

Das vorgesehene Praktikum ist für viele Studierende eine erste Möglichkeit der direkten Auseinandersetzung über einen längeren Zeitraum mit den Anforderungen an die praktische Arbeit. Im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe erfolgt dies zum Teil in emotional sehr anspruchsvollen Situationen. Daher ist es uns besonders wichtig, die Studierenden kontinuierlich zu begleiten und ihre Aufgaben und Erlebnisse gut vor- und nachzubereiten. Dadurch können Krisen frühzeitig bearbeitet und die Theorie-Praxis-Verbindung zeitnah reflektiert werden. Ziel des Praktikums ist die Anwendung, Erweiterung und Vertiefung der während des Studiums erworbenen theoretischen Kenntnisse sowie der praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Weiterentwicklung der Handlungskompetenzen.

Zusätzliche Informationen

Studiengebühr
390 € / Monat
495 € / Monat (ab 01.04.2017)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen