Soziale Arbeit, Bachelor

Fachhochschule St. Pölten
In St. Pölten (Österreich)

363 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • St. pölten (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
  • Wann:
    September
Beschreibung

Das Bachelorstudium Soziale Arbeit an der Fachhochschule St. Pölten zeichnet sich durch seine generalistische Ausrichtung aus. Es wird besonders darauf Wert gelegt, dass AbsolventInnen in allen für die Soziale Arbeit relevanten Berufsfelder tätig werden können.
Gerichtet an: Abiturientinnen und Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
September
St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15, 3100, Niederösterreich, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Im Kursinhalt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Selbsterfahrung
Selbstorganisiertes Lernen
Weiterentwicklung reflexiver Fähigkeiten

Dozenten

FH-Prof. DSA Mag. Dr. Manuela Brandstetter
FH-Prof. DSA Mag. Dr. Manuela Brandstetter
Gesundheit und Soziales

FH-Dozentin Department Gesundheit & Soziales Wissenschaftliche Mitarbeiterin Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung Telefon: +43/2742/313 228 - 553 E-Mail: manuela.brandstetter@fhstp.ac.at

Themenkreis

Sehr wohl besteht die Möglichkeit im Rahmen des Studiums Schwerpunkte, z.B. in Form von Praktika und Projekten, zu setzen. Während des Studiums wird des Weiteren besonderes Augenmerk auf Selbsterfahrung und die Weiterenwicklung reflexiver Fertigkeiten der Studierenden mittels Mentoring und Supervision gelegt.

Das Studium wird nach dem internationalen, zweistufigen Bachelor/Master-System durchgeführt. Im Anschluss an das Bachelorstudium ist ein Masterstudium möglich.

Organisationsform:
Bachelorstudium/Vollzeit und berufsbegleitend

Studiendauer:
6 Semester inkl. 16 Wochen Berufspraktikum (2. Sem.: 4 Wochen; 4. Sem.: 12 Wochen)

Studienplätze pro Studienjahr: 42 Vollzeit, 18 berufsbegleitend

Im berufsbegleitenden Studium werden ca. 2/3 der Inhalte durch Fernstudienelemente vermittelt. Die Präsenzlehre findet geblockt statt (ca. 2 Wochen/Semester). Das berufsbegleitende Studium ist daher auch für Studierende mit langen Anfahrtswegen geeignet.

Das Aufnahmeverfahren legt bei BewerberInnen besonderen Wert auf Fähigkeiten und Kenntnisse, die für das Studium und/oder die Ausübung einer professionellen Tätigkeit in der Sozialen Arbeit erforderlich sind:
Sprachkompetenz, Interesse für gesellschaftliche Entwicklungen, Sozialkompetenz, Fähigkeit zur Selbstreflexion.
Für die Aufnahme in die berufsbegleitende Form ist eine berufliche Tätigkeit im Sozial- oder Gesundheitswesen erforderlich.

Folgende Grundvoraussetzungen für die Bewältigung des berufsbegleitenden Studiums sollten Sie berücksichtigen:

- Erwerbstätigkeit im Ausmaß von max. 30 Stunden
- Englischkenntnisse auf Maturaniveau (Sollten Sie sich in der schriftlichen und mündlichen Ausdrucksweise nicht fit fühlen, empfehlen wir vor Beginn des Studiums Auffrischungskurse zu besuchen.)
- PC-Kenntnisse auf ECDL-Niveau (Wir setzen voraus, dass Sie zu Hause einen Internetzugang haben.)

Zugangsvoraussetzungen

Die allgemeine Universitätsreife ist durch eine der folgenden Urkunden nachzuweisen:

- österreichisches Reifezeugnis
- anderes österreichisches Zeugnis über die Zuerkennung der Studienberechtigung für den betreffenden Fachhochschul-Studiengang
- ausländisches Zeugnis, das einem dieser österreichischen Zeugnisse aufgrund einer Nostrifizierung gleichwertig ist
WICHTIGER HINWEIS für BewerberInnen mit nicht-österreichischen Reifeprüfungszeugnissen

- Nachweis der deutschen Sprache (§4/6 FHStG)
Die Beherrschung der deutschen Sprache wird vorausgesetzt.
- Einschlägige berufliche Qualifikationen die den Abschluss (vgl. FHStG, §4Abs5) einer mindestens 3-jährigen berufsbildenden mittleren Fachschule für Sozialberufe bzw. eines nach Umfang und Anforderung vergleichbaren Ausbildungsganges im psychosozialen Bereich beinhalten. Als geeigneter Beruf wird angesehen ein Lehrberuf aus dem Bereich Gesundheits- und Körperpflege, wobei als Voraussetzung eine mindestens 6-wöchige Praxis im psychosozialen Bereich vor Beginn des Studiums nachzuweisen ist. Außerdem sind vor Beginn des Studiums folgende Zusatzprüfungen nachzuweisen: Mathematik 1 und Englisch 2.

Für den Studiengang geeignete Studienberechtigungsprüfungen:

- Studienberechtigungsprüfungen für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtungen, welche die Fächer Aufsatz, Mathematik 1, Englisch 2 und zwei Wahlfächer umfassen.
- Studienberechtigungsprüfungen für die Studienrichtungen Pädagogik (Aufsatz, Geschichte 2 und drei Wahlfächer), Psychologie (Aufsatz, Mathematik 2, Biologie und zwei Wahlfächer), Philosophie (Aufsatz, Geschichte 2 und drei Wahlfächer) und Politikwissenschaft (Aufsatz, Geschichte 2, lebende Fremdsprache 1 und zwei Wahlfächer), sofern in jedem Fall Mathematik 1 und die geforderten Fremdsprachenkenntnisse, Englisch 2, spätestens bis zum Zeitpunkt des Studienbeginns nachgewiesen werden.

Informationen über Studienberechtigungs-, Berufsreife- bzw. Zusatzprüfungen erhalten Sie im Studiengangssekretariat.

  • Fachhochschul-Bakkalaureatsstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen;
  • Fachhochschul-Diplomstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen;
  • Fachhochschul-Bakkalaureats- und Fachhochschul-Diplomstudiengänge im betriebswirtschaftlichen Bereich;
  • Universitäts-Bakkalaureatsstudien und Diplomstudien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften im
  • betriebswirtschaftlichen Bereich.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren: 363,36 EUR pro Semester ÖH-Beitrag wird zusätzlich eingehoben

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen